Gedichte
Persönliche Anlässe
Feste des Jahres
Gefühle
Kinder
Lustiges
Poesie
Andere
Gedanken & Zitate
Autoren
Gedichte » Persönliche Anlässe » Freudiges Ereignis
26 Gedanken & Gedichte gefunden, Ausgabe 11 bis 20
Meine kleine Welt


Ich schwimme leise vor mich hin
in meiner kleinen Welt.
Umschauen hat keinen Sinn -
kein Lichtstrahl zu mir fällt.

Doch tauchen kann ich wunderbar
und mit den Händen greifen,
Hüpfen schaffe ich sogar -
all das hilft mir zu reifen.

Ich ess' und trinke selber nicht,
doch macht mir das nichts aus!
Per Leitung kommt mein Leibgericht
nebst Nachtisch stets frei Haus.

Ich höre Töne ohne Zahl,
die mich zuerst erschrecken...
doch lerne ich dann ohne Qual,
die Laute zu entdecken!

Eines höre ich sehr gern,
das macht mich froh und munter:
wenn Mama zu mir spricht und singt -
da hüpf' ich rauf und runter!

Sie streichelt meine kleine Welt,
auch Papa hält ihren Bauch.
Ich tanze, weil mir das gefällt -
und beide spüren das auch!

Schön ist meine kleine Welt,
doch ziehe ich bald aus -
auch wenn es mir hier gut gefällt,
halt ich's nicht länger aus!

Will endlich meine Mama sehen,
sie lieben, von ihr lernen.
Mit Papa will ich spielen gehen...
der Tag ist nicht mehr fern!

13.06.2006
Mich hatte die Frage bewegt, was ein Baby wohl
vor dem freudigen Ereignis denkt und fühlt...
Autor:  Ralf Korrek
(*1962)
Gelesen: 122.603nach oben
Das wertvollste aller Geschenke hat kein goldenes Schleifenband - nur eine Schnur.
Autor:  Anja Heber
(*1970)
Gelesen: 105.232nach oben
Ein Baby macht
...die Liebe stärker,
...die Tage kürzer,
...die Nächte länger,
...die Brieftasche dünner,
...das Heim glücklicher,
...die Kleider schäbiger.
Es lässt die Vergangenheit vergessen
und macht die Zukunft lebenswert
Autor:  Franz J. Hendricks
Gelesen: 71.170nach oben
Kinderlachen

Wie sich die Schöpfung offenbart?
Im Wolkenspiel des Windes.
Im Schneekristall. Im Blütenduft.
Im Lachen eines Kindes.
Autor:  Lothar Schumacher
Gelesen: 71.010nach oben
Ihm ruhen noch im Zeitenschoße
die schwarzen und die heitern Lose.
Der Mutterliebe zarte Sorgen
bewachen seinen goldnen Morgen.
Autor:  Friedrich von Schiller
(*1759, †1805)
Gelesen: 70.228nach oben
Was eine Kinderseele
aus jedem Blick verspricht!
So reich ist doch an Hoffnung
ein ganzer Frühling nicht.
Gelesen: 65.939nach oben
Und als das Kind geboren war,
sie mussten der Mutter es zeigen;
da ward ihr Auge voll Tränen so klar,
es strahlte so wonnig, so eigen.

Gern litt ich und werde, mein süßen Licht,
viel Schmerzen um dich noch erleben,
Ach! Lebt von Schmerzen die Liebe nicht,
und nicht von Liebe das Leben?
Gelesen: 64.909nach oben
Hab Achtung vor dem Menschenbild,
und denke, dass wie auch verborgen,
darin für irgendeinen Morgen
der Keim zu allem Höchsten schwillt!

Hab Achtung vor dem Menschenbild,
und denke, dass, wie tief er steckte,
ein Hauch des Lebens, der ihn weckte,
vielleicht aus deiner Seele quillt!

Hab Achtung vor dem Menschenbild,
die Ewigkeit hat eine Stunde,
wo jegliches dir eine Wunde
und, wenn nicht die, ein Sehnen stillt!
Gelesen: 64.611nach oben
Vom Vater hab`ich die Statur,
des Lebens erstes Führen,
vom Mütterchen die Frohnatur
und Lust zu fabulieren.
Urahnherr war der Schönsten hold,
das spukt so hin und wieder;
Urahnfrau liebte Schmuck und Gold,
das zuckt wohl durch die Glieder.
Sind nun die Elemente nicht
aus dem Komplex zu trennen,
was ist denn an dem ganzen Wicht
Original zu nennen?
Autor:  Johann Wolfgang von Goethe
(*1749, †1832)
Gelesen: 69.753nach oben
Du schlummerst, feiner Knabe,
Du meiner Freuden Kind,
so sanft in meinen Armen,
die deine Welt noch sind.
Nun wachst Du auf, Du lächelst,
ich blicke wonnenreich
in Deines Vaters Augen
und in mein Himmelreich
Gelesen: 63.451nach oben
«« Vorherige Seite  |  1   |  2   |  3  |  Nächste Seite »»
© 2004-2017 gedanken-gedichte.de
Sag's mit Versen ~ Gedanken ~ Gedichte ~ Zitate ~ Reime ~ Verse ~ Geburtstag ~ Verlobung ~ Hochzeit ~ Silberhochzeit ~ Goldene Hochzeit ~ Freudiges Ereignis ~ Taufe ~ Patenkind ~ Schulanfang ~ Konfirmation und Kommunion ~ Familie ~ Berufsleben ~ Ruhestand ~ Klassentreffen ~ Valentinstag ~ Ostern ~ Muttertag ~ Vatertag ~ Frühling ~ Sommer ~ Herbst ~ Winter ~ Weihnachten ~ Neujahr ~ Liebe ~ Liebesbriefe ~ Liebeskummer ~ Cyberlove ~ Freundschaft ~ Sehnsucht ~ Hoffnung ~ Glück ~ Das Leben ~ Die Seele ~ Rosen ~ Träume und Wünsche ~ Fantasie ~ Engel ~ Himmel ~ Abend, Nacht, Mond ~ Entschuldigung ~ Trost ~ Trauer und Tod ~ Sternenkinder ~ Einsamkeit ~ Lust und Leidenschaft ~ Erotische Gedichte ~ Nachdenkliches ~ Traurige Gedichte ~ Abschied und Trennung ~ Rückkehr ~ Schatten ~ Hass ~ Erinnerung ~ Kindertage ~ Kurzgeschichten ~ Tiere ~ Hexengedichte ~ Märchen ~ Tischgebete ~ Kindersprüche ~ Lustige Geschichten ~ Poesiealbum
Anzeigen