Gedichte
Persönliche Anlässe
Feste des Jahres
Gefühle
Kinder
Lustiges
Poesie
Andere
Gedanken & Zitate
Autoren
Gedichte » Gefühle » Schatten
7 Gedanken & Gedichte gefunden, Ausgabe 1 bis 7
WANDEL

Du spürst den Wandel der Natur,
wo Schatten kaum mehr weichen,
die in Nuancen - hellster Spur,
das Land so silbern bleichen.
Autor:  Ingrid Riedl
(*1945, †2014) österr. Dichterin
Gelesen: 33.614nach oben
Schrei wenn Du kannst

So viele Jahre sind vergangen
doch die Narben in meiner Seele
sind immer noch so tief
das ich oft nicht atmen kann
Aber ich bin nicht mehr allein
denn wir haben uns wieder gefunden
und mir tut es weh zu wissen das
deine Seele genau so weint wie meine
Der Schmerz in uns wird bleiben, aber
ich bin bei Dir
Schrei wenn Du kannst
Wie oft hat meine Seele geschrien
aber keiner hat es gehört
Denn mein Mund blieb still
Autor:  Marion M.
Gelesen: 51.693nach oben
Aderlass

Einst wird sie aufbegehren,
unsere Mutter Erde,
die jetzt noch unschuldig
sich kleidet im weißen, jungfräulichen Gewand,
denn unter ihr,
da schlummert ein Schmerz,
wie keiner ihn bei ihr vermutet,
weil man sie nur hat hingenommen,
nie akzeptiert,
sie ausgebeutet hat,
Gift injizierte.

Der Schmerz, noch schlummert er.
So bald jedoch der immer
launisch aufgelegte April sich nähert,
wird sie ihn,
mit aller Kraft, die ihr noch blieb,
hinausschreien,
ja sie muss,
denn er nimmt zu, in einem Maße,
dass ihre unendliche Geduld
es einfach nicht mehr ertragen kann.

Ihre fieberheißes Blut
wird aus den offenen Höhen schießen,
geronnen in die tiefen Täler fließen,
schwarz und dampfend noch
all plagendes Ungeziefer bedecken und versteinern.

So wird sie,
im selbstmörderischen Wahn,
all das, was zerstörend und mitleidlos
sich ihrer unbedacht ermächtigte,
heraussprengen aus ihrer märtyrhaften, geschundenen Bahn.

Sie wird nicht ruhen,
alle Gewalten einsetzen,
bis zur letzten Kraft
und ausspeien all die giftigen keime,
bis sie vernichtet,
absolut vernichtet sind.
Dann wird sie,
in barmherzige Bewusstlosigkeit gehüllt,
ruhen,
im tiefgefrorenen Schlafe
unter reinem, klaren Firmamentenzelt,
bis sie genesen
von dieser willkürlichen Krankheit,
für die
wir Menschen
die Ursache gewesen.
Autor:  Erika Lond
(*1946)
Gelesen: 51.998nach oben
Nachtschatten

Die Nacht, sie hatte schon begonnen,
bevor der Tag noch einen Schatten werfen konnte.

Beseeltes Tageslicht in Finsternis zerronnen,
nur kurze Zeit das Glück sich zaghaft sonnte.

Gebilde, schemenhaft, bestimmen nun die Wege.
Kein Funke zündend eine Richtung weist.

Taste blind durch unbekanntes zukunftsgehege.
Die Nacht ist kalt. Mein Herz, es ist vereist.
Autor:  Erika Lond
(*1946)
Gelesen: 50.759nach oben
Zukunftsvision

Der Wind trägt leise meine Wünsch über die öde, verdorrte Erde.
Ungehört schweben sie über Ruinen und verwirrten Skeletten hinfort.

Niemand da für eine Antwort, kein Widerhall und ich werde
allein sein, auf immer und ewig, in Gedanken, Tun und Wort.
Autor:  Erika Lond
(*1946)
Gelesen: 52.179nach oben
Schatten.

Erinnerungen sind wie Schatten.
Sie überkommen dich einfach so.
Sobald das Licht weg ist,
kommen sie und wollen dich auf ihre Seite ziehen.

Schwarz und dunkel.
Tief und unerreichbar.
Du kannst sie nicht vertreiben.

Erinnerungen,
sie werden immer in deinem Herzen bleiben.
Sind wie Stiche.
Sind wie Schnitte.
Die Narben verlassen dich niemals,
gehen nie, verheilen nie.

Bleiben immer dein.
Gelesen: 50.354nach oben
Regen

Es regnet schon seit vielen Tagen
und graue Wolkenfelder tragen
ihr nasses Kleid weit übers Land,
im Schatten, der kein Ende fand.

Am Horizont Unendlichkeit.
Im Wind ein leises Raunen.
Im kargen Licht der Tageszeit.
ein Wechselspiel zum Staunen.

© Ingrid Riedl
Autor:  Ingrid Riedl
(*1945, †2014) österr. Dichterin
Gelesen: 53.629nach oben
© 2004-2017 gedanken-gedichte.de
Sag's mit Versen ~ Gedanken ~ Gedichte ~ Zitate ~ Reime ~ Verse ~ Geburtstag ~ Verlobung ~ Hochzeit ~ Silberhochzeit ~ Goldene Hochzeit ~ Freudiges Ereignis ~ Taufe ~ Patenkind ~ Schulanfang ~ Konfirmation und Kommunion ~ Familie ~ Berufsleben ~ Ruhestand ~ Klassentreffen ~ Valentinstag ~ Ostern ~ Muttertag ~ Vatertag ~ Frühling ~ Sommer ~ Herbst ~ Winter ~ Weihnachten ~ Neujahr ~ Liebe ~ Liebesbriefe ~ Liebeskummer ~ Cyberlove ~ Freundschaft ~ Sehnsucht ~ Hoffnung ~ Glück ~ Das Leben ~ Die Seele ~ Rosen ~ Träume und Wünsche ~ Fantasie ~ Engel ~ Himmel ~ Abend, Nacht, Mond ~ Entschuldigung ~ Trost ~ Trauer und Tod ~ Sternenkinder ~ Einsamkeit ~ Lust und Leidenschaft ~ Erotische Gedichte ~ Nachdenkliches ~ Traurige Gedichte ~ Abschied und Trennung ~ Rückkehr ~ Schatten ~ Hass ~ Erinnerung ~ Kindertage ~ Kurzgeschichten ~ Tiere ~ Hexengedichte ~ Märchen ~ Tischgebete ~ Kindersprüche ~ Lustige Geschichten ~ Poesiealbum
Anzeigen