Gedichte
Persönliche Anlässe
Feste des Jahres
Gefühle
Kinder
Lustiges
Poesie
Andere
Gedanken & Zitate
Autoren
Gedichte » Gefühle » Trost
12 Gedanken & Gedichte gefunden, Ausgabe 1 bis 10
Kristalle der Gedanken.

Wenn Trauer mal dein Herz bewegt,
dir Kummer auf den Magen schlägt,
die Zukunft trostlos, trist erscheint
der Mut vergeht, das Auge weint,
verzage nicht, sei hoffnungsfroh,
vergiss das Träumen nie,

Kristalle der Gedanken
sind mehr als Phantasie.

© Ingrid Riedl
Autor:  Ingrid Riedl
(*1945, †2014) österr. Dichterin
Gelesen: 95.372nach oben
Du...

Bleibe wie du bist,
du bist was ganz besonderes,
sei dir dieses gewiss.

Ein paar mehr von deiner Sorte,
deinem Lachen...deiner Art,
da fehlen mir sogar die Worte.

Nicht Heucheln oder Verbiegen,
das hast du nicht nötig,
würde dir eh nicht liegen.

Sei einfach ganz du selbst,
sowas wie dich...braucht die Welt.
Autor:  Kati Gerhardt
Gelesen: 102.232nach oben
Das schönste Denkmal,
das ein Mensch bekommen kann,
steht in den Herzen der Mitmenschen.
(Albert Schweitzer)


Was bleibt
Unsere Liebe, unsere Sehnsucht,
endlose Traurigkeit, unvergessene
Jahre, kostbare Erinnerungen.


Leuchtende Tage-
nicht weinen, dass sie vorüber,
sondern lächeln, dass sie gewesen.
(Rabindranath Tagore)


Der Abschied ist der Trost der Erinnerung.
(Salvador Dali)


Ich denke an jede Kleinigkeit
zwischen ihr und mir und fühle,
dass Kleinigkeiten die Summe
des Lebens ausmachen.
(Charles Dickens)


Wenn uns etwas fortgenommen wird,
womit wir tief und wunderbar
zusammenhängen, so ist viel von uns
selber fortgenommen. Gott aber will,
dass wir uns wiederfinden, reicher um alles
Verlorene und vermehrt um jeden
unendlichen Schmerz.
(Rainer Maria Rilke)


Wenn durch einen Menschen
ein wenig mehr Liebe und Güte,
ein wenig mehr Licht und Wahrheit
in der Welt war, dann
hat sein Leben einen Sinn gehabt.
(Alfred Delp)


Von dem Menschen,
den wir lieben, wird immer etwas
in unserem Herzen bleiben;
etwas von seinen Träumen,
etwas von seiner Hoffnung,
etwas von seinem Leben,
alles von seiner Liebe.


Nichts, wirklich gar nichts
ist lebenswert ohne Liebe.
Alles Sinn des Lebens ist erfüllt,
wo Liebe ist.
(Dietrich Bonhoeffer)


Die Summe unseres Lebens
sind die Stunden,
in denen wir liebten.
(Wilhelm Busch)


Liebe ist Leben und Leben ist Liebe-
denn wer nicht geliebt hat,
der lebte nicht.
(Herbert Höppner)


Wenn auch die Menschen sterblich
sind, die ich liebe, so ist doch das
unsterblich, was ich an ihnen vor allem liebe.
(Franz von Sales)


Wenn ein geliebter Mensch
von uns gegangen ist,
so bleibt er doch Bestandteil unserer Welt-
nicht nur in der Erinnerung.
Wenn wir wollen, können wir ihn spüren,
jetzt und überall:
In jedem Sandkorn
In jedem Windhauch
In jedem Sonnenstrahl
Im Duft jeder Blume
Im Rauschen des Regens
Im Funkeln der Sterne.
(Holger Aurin)
Autor:  E. Dörter
(*1958)
Gelesen: 126.952nach oben
Brennender Abendhimmel

Schon sinkt der Tag. Die nebelkahlen Bäume
Hüllen sich in wesenlose Schleier.
Doch golden braust durch himmelsferne Räume
Des letzten Lichtes überhelle Feier.

Die Wolke ruht. Hat Gluten ausgetrunken –
Noch einmal flammt es prasselnd hell empor,
bis Glanz und Blut in ferner Höh’ versunken.
Steht auf den Straßen still! Seht in das Tor,

durch welches trübe Blicke sich erheben.
Denn jede Schönheit muss sich jäh verschwenden,
bis sie ein Auge hält. – Du weißt es, Leben,
dass alle Wege sich ins Leuchten wenden.
Gelesen: 125.313nach oben
Reflektionen

Vom Bache träumte mir und den Forellen
und in den silberklaren Quellen

sah ich, was lange ich entbehrt,
vergang'ne Reflektionen, umgekehrt,

im Spiegelbild, den smaragden Lebensbaum:
Erblickte ich wunschinn'res Dasein, hier im Traum.
Autor:  Erika Lond
(*1946)
Gelesen: 124.684nach oben
Wenn einer eine Blume liebt,
die es nur ein einziges mal gibt auf
allen Millionen und Millionen Sternen,
dann genügt es ihm völlig, dass er
zu ihnen hinaufschaut um glücklich
zu sein.
Meine Blume ist da oben...
Irgendwo...
Autor:  Antoine de Saint-Exupéry
(*1900, †1944) franz. Schriftsteller und Flieger
Gelesen: 176.304nach oben
Und meine Seele spannte
weit ihre Flügel aus,
flog durch die stillen Lande,
als flöge sie nach Haus.
Gelesen: 130.119nach oben
Ihr, die ihr mich so geliebt habt,
seht nicht auf das Leben
das ich vollendet habe,
sondern auf das,
welches ich beginne.
Autor:  Augustinus
Gelesen: 126.787nach oben
Ich glaube,
wenn der Tod unsere Augen schliesst,
werden wir in einem Lichte stehen,
von welchem unser Sonnenlicht
nur de Schatten ist.
Autor:  Arthur Schopenhauer
Gelesen: 126.538nach oben
Ich träumte eines Nachts,
ich wanderte durch die Tiefen
des Himmels und sah einen Engel
über die Wolken gehen.
Die Lichtgestalt lächelte,
trat zu mir und sagte:
"Kennst Du mich?".
Ich bin der Engel des Friedens.
Ich tröste die Menschen und bin
bei Ihnen in Ihrem grossen Kummer.
Wenn er zu gross wird, wenn Sie sich
auf den harten Boden der Erde
wund gelegen haben,
so nehme ich Ihre Seele an mein Herz
und trage Sie zur Höhe und lege Sie
auf die weiche Wolke des Todes nieder.
All diese Wolken ziehen mit Ihren
Schläfern gen Morgen
und wenn die Sonne aufgeht,
erwachen Sie und leben !"
Autor:  Jean Paul
Gelesen: 125.927nach oben
«« Vorherige Seite  |  1   |  2  |  Nächste Seite »»
© 2004-2017 gedanken-gedichte.de
Sag's mit Versen ~ Gedanken ~ Gedichte ~ Zitate ~ Reime ~ Verse ~ Geburtstag ~ Verlobung ~ Hochzeit ~ Silberhochzeit ~ Goldene Hochzeit ~ Freudiges Ereignis ~ Taufe ~ Patenkind ~ Schulanfang ~ Konfirmation und Kommunion ~ Familie ~ Berufsleben ~ Ruhestand ~ Klassentreffen ~ Valentinstag ~ Ostern ~ Muttertag ~ Vatertag ~ Frühling ~ Sommer ~ Herbst ~ Winter ~ Weihnachten ~ Neujahr ~ Liebe ~ Liebesbriefe ~ Liebeskummer ~ Cyberlove ~ Freundschaft ~ Sehnsucht ~ Hoffnung ~ Glück ~ Das Leben ~ Die Seele ~ Rosen ~ Träume und Wünsche ~ Fantasie ~ Engel ~ Himmel ~ Abend, Nacht, Mond ~ Entschuldigung ~ Trost ~ Trauer und Tod ~ Sternenkinder ~ Einsamkeit ~ Lust und Leidenschaft ~ Erotische Gedichte ~ Nachdenkliches ~ Traurige Gedichte ~ Abschied und Trennung ~ Rückkehr ~ Schatten ~ Hass ~ Erinnerung ~ Kindertage ~ Kurzgeschichten ~ Tiere ~ Hexengedichte ~ Märchen ~ Tischgebete ~ Kindersprüche ~ Lustige Geschichten ~ Poesiealbum
Anzeigen