Gedichte
Persönliche Anlässe
Feste des Jahres
Gefühle
Kinder
Lustiges
Poesie
Andere
Gedanken & Zitate
Autoren
Gedichte » Gefühle » Glück
46 Gedanken & Gedichte gefunden, Ausgabe 31 bis 40
Das Glück!

Unser Glück Worte zu vereinen,
ist viel schwerer als man denkt.

Das Kriegsbeil zu begraben,
ist nicht leicht getan.

Kompromisse zu verhandeln,
ist nicht jedermanns Geschick.

Zaghaft mit den Augen suchen,
sollte man versuchen.

Ein vielsagender Blick,
ist ein Geschenk.

Ohne das wir es ahnten,
wuchs unter unseren Füßen dieser Weg zusammen.

Die Liebe,
die unsere Herzen suchen und finden.

All das ist unser Glück.
Autor:  A. Theodor Turan
(*1965)
Gelesen: 104.344nach oben
lostsoul, ich danke dir hier für alles, als du anfangs auch meine träume belächelt hast;
denn sie haben dadurch meine fantasie und mein mundwerk erst recht beflügelt.

ich danke dir und hier allen, die mich in ihr schema pressen wollten;
sie haben mich hier den wert meiner freiheit gelehrt.

ich danke hier allen, die mich bewusst oder unbewusst belogen haben;
sie haben mir dadurch die kraft der wahrheit und meiner offenen worte gezeigt.

ich danke allen, die nicht zuerst an mich geglaubt und irgendwie gezweifel haben;
sie haben mir zugemutet berge zu versetzen.

ich danke allen, die mich abgeschrieben haben;
sie haben meinen mut und stolz geweckt.

ich danke allen, die mich verlassen und mich an die wand gepresst haben;
sie haben mir raum gegeben für neues.

ich danke allen, die mich hier verraten und meiner worte missbraucht haben;
sie haben mich hier wachsam werden lassen.

ich danke allen, die mich innerlich verletzt und beleidigt haben;
sie haben mich gelehrt, im schmerz zu wachsen.

ich danke allen, die zuerst meine friedwertigen worte gestört haben;
sie haben mich stark gemacht, dafür erst recht einzutreten.

vor allem aber danke ich dir ganz besonders vom ganzen herzen und allen meinen wahren freunden,
die mich so lieben und schätzen, so wie ich nunmal bin;

sie geben mir all die kraft und stärke, meine worte lebendig zu machen
Autor:  A. Theodor Turan
(*1965)
Gelesen: 100.123nach oben
Merci mein Engel !

Glück ist das einzige auf der Welt, was sich stets verdoppelt, wenn man es mit Herzensfreude teilt.

Egal wie groß oder klein dieser Glück es doch ist oder woher es kommt, ich wünsche es dir, doppelte Freude und Glückseigkeit von Herzen sehr! (Theodor)
Autor:  A. Theodor Turan
(*1965)
Gelesen: 95.850nach oben
Mein Liebes,

ich wünsche Dir so viel Glück, wie der Regen Tropfen hat,
so viel Liebe, wie die Sonne Strahlen hat,
und so viel Freunde, wie der Himmel Sterne hat. (Theodor)
Autor:  A. Theodor Turan
(*1965)
Gelesen: 93.946nach oben
Das Glück ist wie eine kleine Seifenblase,
sie kann anschwillen doch vorsicht,
im nächsten Moment ist sie geplazt.
Autor:  Moelyn Winter
Gelesen: 99.891nach oben
Ja, sag willst du es,
so eine kleine Hektikerin,
meinst du,
du kannst mit dieser "Hektik"
ein Leben verbringen?

Ich weiß,
du kannst und willst dies,
genau wie ich!

Aber Hektik und Aufregung,
machen das Leben lebenswert und intressant.

Du bist der ruhige Pol
und ich der "etwas" unruhige Pol.

Willst du immer noch,
dann schreibe mir doch einfach!

Ruhiger Pol, - sucht unruhigen Pol,
zum liebhaben,
für ein Leben,
mit Höhen und Tiefen,
mit ruhigen und unruhigen Tagen!

Na, ist das nicht Wert zu schreiben?
Autor:  Renate Kwsisdorf
(*1956)
Gelesen: 99.526nach oben
Glück

Was ist Glück?

Ist es ein Gefühl, das in dir lebt?
Ist es der Ehrgeiz, der in dir bebt?

Ist es die Liebe, die in dir wohnt?
Ist es das Pech, das dich verschont?

Ist Glück die Freiheit, die du hast?
Ist es dein Lächeln, das nie verblasst?

Ist es Freundschaft, die du pflegst?
Ist es alles, was du so gern hegst?

Ist es deine Arbeit, dein ganzes Tun?
Ist es dein guter Wille, der selten dich lässt ruh’n?

Ist Glück dein Glaube, der dich stärkt?
Ist es Gott, der alles weiß und alles merkt?

Ist es seine Hand, die dich sicher führt?
Ist es dein Leben und deine Kraft, die mich so berührt?


Egal was es ist oder woher,
ich wünsche es dir, von Herzen sehr!
Autor:  E. Jüngling
Gelesen: 98.448nach oben
Die Suche nach dem Glück

Ich schaute mal im Traum
ins Lebensbuch hinein
und suchte nach dem Glück.
Ich schob ganz leis
den Vorhang leicht zurück
und fragte dann bescheiden:
"Wo wohnt es denn das Glück?"

"Warum willst du den warten
auf Glück in ferner Zeit?
Das Glück versteckt sich gerne
auch im Alltagskleid
und möchte dich beschenken
mit Zufriedenheit.

Glück liegt nicht in den Sternen,
in den weiten Fernen.
Glück ist jeder neue Morgen
Glück sind Tage ohne Sorgen
Glück ist Ruhe in dir selbst.
Denn Glück kann man nicht besitzen
Glücklich kann man
nur sein."
Gelesen: 108.905nach oben
Das Glück bei Dir zu sein,
das Glück
gemeinsam mit Dir den Alltag zu bestreiten,
gemeinsam mit Dir einzukaufen,
gemeinsam mit Dir die Pferde und Katzen zu betreuen,
gemeinsam mit Dir die Welt neu entdecken,
das Glück mit Dir besondere Höhepunkte zu haben,
das Glück mit Dir glücklich zu sein,
das Glück Dich lieben zu dürfen,
das Glück geliebt zu werden.

Jeden Tag abends mit Dir einzuschlafen,
jeden Tag morgens neben Dir aufzuwachen,
jeden Tag Dein schönes Gesicht neu zu entdecken,
jeden Tag in Deinen strahlend blauen Augen Neues zu sehen,
jeden Tag neu zu erleben,
ich weiß jetzt, was es heißt,
Dich zu kennen,
Dich zu lieben und
von Dir geliebt zu werden.
Autor:  Ingo R.
(*1962)
Gelesen: 97.389nach oben
Wo bleibt das Glück?

Wo bleibt das Glück, wenn Menschen weinen,
wenn Krankheit, Not den Tod vereinen?
Es knüpft wohl an die Hoffnung an
und hängt mit Wehmut Tränen dran.

Doch wenn die Tränen dann versiegen
die Augen wieder "Sternlein" kriegen
und Lächeln sich im Schalk verliert,
hat dich das Glück ganz sanft berührt.

© Ingrid Riedl
Autor:  Ingrid Riedl
(*1945, †2014) österr. Dichterin
Gelesen: 96.882nach oben
«« Vorherige Seite  |  1   |  2   |  3   |  4   |  5  |  Nächste Seite »»
© 2004-2018 gedanken-gedichte.de
Sag's mit Versen ~ Gedanken ~ Gedichte ~ Zitate ~ Reime ~ Verse ~ Geburtstag ~ Verlobung ~ Hochzeit ~ Silberhochzeit ~ Goldene Hochzeit ~ Freudiges Ereignis ~ Taufe ~ Patenkind ~ Schulanfang ~ Konfirmation und Kommunion ~ Familie ~ Berufsleben ~ Ruhestand ~ Klassentreffen ~ Valentinstag ~ Ostern ~ Muttertag ~ Vatertag ~ Frühling ~ Sommer ~ Herbst ~ Winter ~ Weihnachten ~ Neujahr ~ Liebe ~ Liebesbriefe ~ Liebeskummer ~ Cyberlove ~ Freundschaft ~ Sehnsucht ~ Hoffnung ~ Glück ~ Das Leben ~ Die Seele ~ Rosen ~ Träume und Wünsche ~ Fantasie ~ Engel ~ Himmel ~ Abend, Nacht, Mond ~ Entschuldigung ~ Trost ~ Trauer und Tod ~ Sternenkinder ~ Einsamkeit ~ Lust und Leidenschaft ~ Erotische Gedichte ~ Nachdenkliches ~ Traurige Gedichte ~ Abschied und Trennung ~ Rückkehr ~ Schatten ~ Hass ~ Erinnerung ~ Kindertage ~ Kurzgeschichten ~ Tiere ~ Hexengedichte ~ Märchen ~ Tischgebete ~ Kindersprüche ~ Lustige Geschichten ~ Poesiealbum
Anzeigen