Gedichte
Persönliche Anlässe
Feste des Jahres
Gefühle
Kinder
Lustiges
Poesie
Andere
Gedanken & Zitate
Autoren
Gedichte » Gefühle » Glück
46 Gedanken & Gedichte gefunden, Ausgabe 21 bis 30
Liebe und Glück

Es gibt Tage, an denen die Sonne scheint
und es gibt Tage, an denen der Himmel weint.

Manchmal bin ich glücklich
und manchmal fühl ich mich schrecklich.

Wen es mir mal nicht gut geht,
und ein Wirbelsturm um mich weht,
dann beschützt du mich vor allen Gefahren,
was du hoffentlich tust auch noch in vielen Jahren.

Was Liebe ist wusste ich nicht,
doch jetzt könnt ich schreiben drüber ein Gedicht.

Geschlossen hab ich dich in mein Herz
und hoffe, du fügst mir zu keinerlei Schmerz.

Wir machen alles zu zweit
und wenn du mal hast für mich keine Zeit,
muss ich mich setzen meinen Gedanken zur wehr:
"Denn ich vermisse dich jetzt schon so sehr."

Habe meine Gedanken für dich niedergeschrieben,
denn ich werde dich für immer lieben.

Das wollte ich dir nur mal sagen,
hoffe du denkst an mich, auch noch in vielen Jahren.
Autor:  A. Theodor Turan
(*1965)
Gelesen: 168.564nach oben
Geschieht ein unvorhersehbares Wunder,
glaubt man Glück gehabt zu haben,
wenn man das Wunder nicht mit Liebe und Würde ehrt, öffnen wir dem Unglück sein unbeirrtes, vorhersehbarer Weg.
Autor:  A. Theodor Turan
(*1965)
Gelesen: 144.220nach oben
Es gibt auf Erden kein besseres List, wenn wer nicht Herr seiner Zungen ist.
Autor:  A. Theodor Turan
(*1965)
Gelesen: 133.241nach oben
Fordert man sein Glück heraus, kann es eine schwere Herrausforderung für den sein, der nicht Herr seines Glaubens ist.
Autor:  A. Theodor Turan
(*1965)
Gelesen: 131.100nach oben
Glück und Liebe sind ineinander verschmolzen, lasse es lange wie ein Kerzenlicht glühen, denn es kann dann unglücklich kühlen.
Autor:  A. Theodor Turan
(*1965)
Gelesen: 127.550nach oben
Glück ist nicht Zufall, es ist Geschick,
für Kleinigkeiten der richtige Blick
und Zeit, das Leben zu genießen;
die Kraft, um Dinge, die verdrießen,
zu ertragen, gepaart mit dem Vertrauen,
auf Freunde und seiner Lehrmeister während der Prüfzeit voll und ganz auf Gott zu bauen.

Doch erst ins Bewußtsein aufgenommen
wird dein Leben nach der Prüfung reich und Glück vollkommen.
Autor:  A. Theodor Turan
(*1965)
Gelesen: 128.456nach oben
weißt du,
dass ich dir die sterne vom himmel holen wollte,
um uns einen traum zu erfüllen?
aber du meintest,
sie hingen viel zu hoch ...!
gestern streckte ich mich zufällig
dem himmel entgegen,
und ein stern fiel in meine rechte hand hinein.
er war noch warm
und zeigte mir,
dass träume vielleicht nicht sofort in erfüllung gehen;
aber irgendwann ...?!


...irgendwann werden wir uns vielleicht einmal begegnen und ich werde dir dann persönlich meinen dank aussprechen können, so einem engel wie dir begegnet zu sein...

irgendwann bestimmt!!!
Autor:  A. Theodor Turan
(*1965)
Gelesen: 122.441nach oben
Wo bleibt das Glück?

Wo bleibt das Glück, wenn Menschen weinen,
wenn Krankheit, Not den Tod vereinen?
Es knüpft wohl an die Hoffnung an
und hängt mit Wehmut Tränen dran.

Doch wenn die Tränen dann versiegen
die Augen wieder "Sternlein" kriegen
und Lächeln sich im Schalk verliert,
hat dich das Glück ganz sanft berührt.
Autor:  A. Theodor Turan
(*1965)
Gelesen: 121.557nach oben
Glück, Kraft und Visionen!

Ich bitte nicht um Wunder und Visionen, Herr, sondern um Kraft für den Alltag mit meinen guten Freunden.

Mein Liebes! Ich wünsche Dir hier Glück und Freude jeden Tag, einen Schutzengel auf jedem Weg, ein Licht in jeder Dunkelheit von dem du dich Fürchtest, eine Tür, die sich dir dann immer öffnet - wenn du es mit reinem Herzens anlächelst.
Autor:  A. Theodor Turan
(*1965)
Gelesen: 117.404nach oben
Das Glück!

Glück ist wie ein Sonnenblick;
niemand kann’s erjagen,
niemand von sich sagen,
dass er heut und alle Frist
ohne Wunsch und glücklich ist.

Glück ist wie ein Sonnenblick.
Erst wenn es vergangen,
erst in Leid und Bangen
denkt ein Herz und fühlt es klar,
dass es einmal glücklich war.
Autor:  A. Theodor Turan
(*1965)
Gelesen: 108.873nach oben
«« Vorherige Seite  |  1   |  2   |  3   |  4   |  5  |  Nächste Seite »»
© 2004-2017 gedanken-gedichte.de
Sag's mit Versen ~ Gedanken ~ Gedichte ~ Zitate ~ Reime ~ Verse ~ Geburtstag ~ Verlobung ~ Hochzeit ~ Silberhochzeit ~ Goldene Hochzeit ~ Freudiges Ereignis ~ Taufe ~ Patenkind ~ Schulanfang ~ Konfirmation und Kommunion ~ Familie ~ Berufsleben ~ Ruhestand ~ Klassentreffen ~ Valentinstag ~ Ostern ~ Muttertag ~ Vatertag ~ Frühling ~ Sommer ~ Herbst ~ Winter ~ Weihnachten ~ Neujahr ~ Liebe ~ Liebesbriefe ~ Liebeskummer ~ Cyberlove ~ Freundschaft ~ Sehnsucht ~ Hoffnung ~ Glück ~ Das Leben ~ Die Seele ~ Rosen ~ Träume und Wünsche ~ Fantasie ~ Engel ~ Himmel ~ Abend, Nacht, Mond ~ Entschuldigung ~ Trost ~ Trauer und Tod ~ Sternenkinder ~ Einsamkeit ~ Lust und Leidenschaft ~ Erotische Gedichte ~ Nachdenkliches ~ Traurige Gedichte ~ Abschied und Trennung ~ Rückkehr ~ Schatten ~ Hass ~ Erinnerung ~ Kindertage ~ Kurzgeschichten ~ Tiere ~ Hexengedichte ~ Märchen ~ Tischgebete ~ Kindersprüche ~ Lustige Geschichten ~ Poesiealbum
Anzeigen