Gedichte
Persönliche Anlässe
Feste des Jahres
Gefühle
Kinder
Lustiges
Poesie
Andere
Gedanken & Zitate
Autoren
Gedichte » Gefühle » Das Leben
146 Gedanken & Gedichte gefunden, Ausgabe 61 bis 70
Lebenslied

Oh, sei doch still! Hörst du die Blumen wispern,
die Steine und den Fels im Winde flüstern?

Lausche den Farben, wie sie vibrieren,
den Wassern, wie sie musizieren.

Die Bäume stöhnen, ihre Blätter klingen.
Horch auf das Lebenslied, das sie dir singen.
Autor:  Erika Lond
(*1946)
Gelesen: 71.595nach oben
Die Kunst der Unterhaltung in einem Dialog ist die Erkenntnis zu einer Wahrheitsfindung.
Autor:  Peter Maurer
(*1963)
Gelesen: 73.790nach oben
Lebenserfahrung

Schaue mit Zuversicht in die Zukunft.
Was in deiner Vergangenheit geschen ist kannst du nicht mehr ändern.

In jungen Jahren ist man unreif und mit dem älter werden sammelt man seine Erfahrungen.

Wahre Freunde erkennt man, wenn es einem mal nicht so gut ergeht.

Achte mehr auf dein ICH und gehe deinen Weg. Der Weg, den du wählst, ist der richtige für dich.
Autor:  Sandra Lambrigger
Gelesen: 71.045nach oben
Last des Lebens

Wurde ich zum Leiden geboren?
Muss ich ein ganzen Leben tragen Bürde?
Gehöre ich zu den Menschen, die dazu auserkoren!
Ich wünsche mir doch nur ein Leben zu leben in Würde!

Ich fühle mich ausgenutzt und leer.
Die Menschen kommen nur zu mir in Not.
Warum nur macht man mir das Herz so schwer?
Muss ich die Lasten anderer tragen bis zum Tod?

Ich möcht' so gern' gefragt sein auch in guten Tagen,
nicht nur unter Lasten gebückt.
Ich möchte auch ab den Freuden teilhaben
und nicht immner werden zun Boden gedrückt.

Ich kann nicht leben ohne Vertrauen,
ein bißchen Verständnis, ist das so schwer?
Ich möchte den Menschen offen ins Augen schaun,
sonst ist mein Leben leer.

In mir stürmt ein Gewitter,
muss meine Gedanken positiv lenken.
Sonst werde ich zu bitter,
könnte vielleicht keine Liebe mehr schenken.

Ich werde versuchen mein Schicksal anzunehmen,
will versuchen, nicht mehr zu weinen.
Werde versuchen, mich über mich zu erheben,
vielleicht wird dann die Sonne für mich scheinen?
Gelesen: 73.951nach oben
An mein Kind Anka

Klein warst Du und winzig, als ich dich gebar.
Ich dachte, bleib immer als mein Baby bei mir.
Durch mein Herz zog heiße Liebe, wenn ich Dich ansah',
denn kann das Leben nichts verlangen von Dir.

Doch Du wurdest größer in Liebe und Hege.
Deine ersten Schritte waren sehr früh und doch stramm.
Warst immer ein wenig kränklich,
brauchtest viel Pflege
und dennoch ging alles sehr schnell
als wolltest Du sagen: "Ich kann!"

Du wuchst heran, zu einem lebhaften Kind,
ich konnte Deinen Fragen kaum folgen.
Deine Gedanken waren schnell wie der Wind
und jedes Wort saugtest Du ein,
wie Luft und Wolken.

Mein Kind, man muss oft kämpfen, um etwas zu erreichen.
Bleib Du nur gerecht in Deinem Denken!
Darfst nie vom sauberen Weg abweichen,
dann wird das Schicksal Dich auf rechten Bahnen lenken.

Jetzt bist Du fast groß.
Bist ein gutes Kind und ich glaube auch stark.
Ich liebe Dich und sage Dir zum Trost,
bleib wie Du bist, in Deiner aufrechten Art.
Gelesen: 72.617nach oben
Wenn du nicht Kiefer sein kannst auf dem Hügel,
Sei ein Busch im Tal - aber sei
der schönste Busch am Ufer des Baches
Sei ein Busch wenn du kein Baum sein kannst

Wenn du kein Busch sein kannst, so sei ein Büschel Gras
Und steh heiter am Straßenrand
Wenn du kein Hecht sein kannst, sei einfach ein Barsch
Aber der munterste Barsch im See

Nicht nur Kapitän, auch Mannschaft muss sein
Für alle von uns ist Platz
Viel Arbeit ist zu tun und wenig
Doch die Pflichten, die wir haben sind gleich

Wenn du keine Straße sein kannst, sei nur ein Pfad
Wenn du die Sonne nicht sein kannst, so sei ein Stern
Es ist nicht die Größe nach der du siegst oder fällst
Sei das Beste, was immer du bist!
Autor:  Douglas Malloch
Gelesen: 67.443nach oben
Du und ich

Ich für mich -
Du für Dich.

Für das WIR müssen beide etwas tun.
Einer allein, kann ein WIR nicht zusammen halten.
Gelesen: 70.253nach oben
Die Zeit vergeht, sie steht nie still.

Egal wann und wohin man will.
Geh mit der zeit, so wirst Du sehn
jeder Kummer wird vergehn.
Leb dein Leben, heut, nicht gestern und nicht morgen
jeder Mensch hat einmal Sorgen.
Jeder morgen, den Du erwachst,
hat Dir etwas mitgebracht.
Beginn den morgen mit einem lachen
und lauter solchen sachen.
Am Abend dann, da wirst Du sehn,
auch dieser Tag war wunderschön!
Autor:  Tanja J.
Gelesen: 69.901nach oben
Das Leben

Man verucht immer Glücklich zu sein aber auch wenn man das will es gelingt nich immer,
Man guckt aus dem Fenster und denkt: "Ohh is das wetter heute schön."
aber im Herzen denkt man draußen ist es zwar hell und schön
aber in meinem Herzen schwarz
Den die trauer so viel falsch gemacht zu haben
und es nicht mehr verbessern zu können
ja das das tut weh und zwar sehr
Den man hat das Gefühl das man den Mernschen den man weh getan hat nich mehr in die Augen schauen kann,
aus Schmerz
Trauer
Enttäuschung
Verzweiflung
Einsamkeit
und Angst
dass man wieder etwas falsches tut.
Gelesen: 68.493nach oben
Liebe den Tag
Liebe ihn, den Tag,
der dir geschenkt,
und die Aufgabe,
die dir mit ihm gegeben!

Gestalte ihn
nach deines Herzens Sinn
zu deinem wohlergehen.
Und nach Möglichkeit
auch zum Wohle
deines Nächsten.

Reiche ihm deine Hand,
und lass ihn teilhaben
an deiner Freude.
Auf dass der Tag
Erfüllung finde
in Gemeinsamkeit.
Autor:  Angela Kramberich
Gelesen: 66.093nach oben
«« Vorherige Seite  |  1   |  2   |  3   |  4   |  5   |  6   |  7   |  8   |  9   |  10   |  11   |  12   |  13   |  14   |  15  |  Nächste Seite »»
© 2004-2017 gedanken-gedichte.de
Sag's mit Versen ~ Gedanken ~ Gedichte ~ Zitate ~ Reime ~ Verse ~ Geburtstag ~ Verlobung ~ Hochzeit ~ Silberhochzeit ~ Goldene Hochzeit ~ Freudiges Ereignis ~ Taufe ~ Patenkind ~ Schulanfang ~ Konfirmation und Kommunion ~ Familie ~ Berufsleben ~ Ruhestand ~ Klassentreffen ~ Valentinstag ~ Ostern ~ Muttertag ~ Vatertag ~ Frühling ~ Sommer ~ Herbst ~ Winter ~ Weihnachten ~ Neujahr ~ Liebe ~ Liebesbriefe ~ Liebeskummer ~ Cyberlove ~ Freundschaft ~ Sehnsucht ~ Hoffnung ~ Glück ~ Das Leben ~ Die Seele ~ Rosen ~ Träume und Wünsche ~ Fantasie ~ Engel ~ Himmel ~ Abend, Nacht, Mond ~ Entschuldigung ~ Trost ~ Trauer und Tod ~ Sternenkinder ~ Einsamkeit ~ Lust und Leidenschaft ~ Erotische Gedichte ~ Nachdenkliches ~ Traurige Gedichte ~ Abschied und Trennung ~ Rückkehr ~ Schatten ~ Hass ~ Erinnerung ~ Kindertage ~ Kurzgeschichten ~ Tiere ~ Hexengedichte ~ Märchen ~ Tischgebete ~ Kindersprüche ~ Lustige Geschichten ~ Poesiealbum
Anzeigen