Gedichte
Persönliche Anlässe
Feste des Jahres
Gefühle
Kinder
Lustiges
Poesie
Andere
Gedanken & Zitate
Autoren
Gedichte » Persönliche Anlässe » Hochzeit
51 Gedanken & Gedichte gefunden, Ausgabe 41 bis 50
Glück und Segen mögen alle Zeiten
durch ein langes Leben Euch begleiten!
Gelesen: 173.680nach oben
Ach! des Lebens schönste Feier
endigt auch an Lebensmai,
mit dem Gürtel, mit dem Schleier
reißt der schöne Wahn entzwei.
Die Leidenschaft flieht,
die Liebe muss bleiben.
Die Blume verblüht,
die Frucht muss treiben.
Autor:  Friedrich von Schiller
(*1759, †1805)
Gelesen: 141.694nach oben
Seid glücklich hier und dort, seid selig,
denn gepreist,
ihr, die man heute Braut und Bräutigam
euch heißt!
seid morgen Mann und Frau,
seid Eltern übers Jahr;
So habt ihr denn erlangt, was zu erlangen war.
Autor:  Friedrich von Logau
(*1605, †1655)
Gelesen: 155.476nach oben
Eine schöne Frau gefällt den Augen,
eine gute dem Herzen,
die eine ist ein Kleinod,
die andere ein Schatz.
Autor:  Napoleon Bonaparte
Gelesen: 158.457nach oben
Vertrauen
Im Frühling gemeinsam über Hecken springen,
auf Bäume klettern und
Blumen pflücken.
Im Sommer in der Sonne liegen,
Eiskaffee trinken und
Pläne schmieden.
Im Herbst zusammen einen Sonnenuntergang betrachten
und lange Gespräche führen
Im Winter einander Nähe und Wärme schenken,
sich gegenseitig Hilfe und Stütze sein und
nie erfrieren!
Autor:  Rainer Haak
Gelesen: 161.074nach oben
Freiwillige Abhängigkeit ist der
schönste Zustand -
und wie wäre der möglich ohne Liebe?
Autor:  Johann Wolfgang von Goethe
(*1749, †1832)
Gelesen: 146.293nach oben
Weißt Du, wo es keinen Herren
und keinen Diener gibt?
Wo eins dem andern dient,
wo eins den andern liebt.
Autor:  Friedrich Rückert
(*1788, †1866)
Gelesen: 150.623nach oben
O zarte Sehnsucht, süßes Hoffen,
Der ersten Liebe goldne Zeit!
Das Auge sieht den Himmel offen,
Es schwelgt das Herz in Seligkeit.
O daß sie ewig grünen bliebe
Die schöne Zeit der jungen Liebe!
Autor:  Friedrich von Schiller
(*1759, †1805)
Gelesen: 148.244nach oben
Genieße die Gegenwart mit frohem Sinn,
sorgenlos, was Dir die Zukunft bringen werde;
doch nimm auch bitt´ren Kelch mit Lächeln hin -
vollkommen ist kein Glück auf dieser Erde.
Autor:  Horaz
Gelesen: 147.190nach oben
Und war das Band, das euch verbunden,
Gefühlvoll, warm und heilig rein,
So laßt die letzte euerer Stunden
Wie eure erste heiter sein.
Autor:  Johann Wolfgang von Goethe
(*1749, †1832)
Gelesen: 154.203nach oben
«« Vorherige Seite  |  1   |  2   |  3   |  4   |  5   |  6  |  Nächste Seite »»
© 2004-2018 gedanken-gedichte.de
Sag's mit Versen ~ Gedanken ~ Gedichte ~ Zitate ~ Reime ~ Verse ~ Geburtstag ~ Verlobung ~ Hochzeit ~ Silberhochzeit ~ Goldene Hochzeit ~ Freudiges Ereignis ~ Taufe ~ Patenkind ~ Schulanfang ~ Konfirmation und Kommunion ~ Familie ~ Berufsleben ~ Ruhestand ~ Klassentreffen ~ Valentinstag ~ Ostern ~ Muttertag ~ Vatertag ~ Frühling ~ Sommer ~ Herbst ~ Winter ~ Weihnachten ~ Neujahr ~ Liebe ~ Liebesbriefe ~ Liebeskummer ~ Cyberlove ~ Freundschaft ~ Sehnsucht ~ Hoffnung ~ Glück ~ Das Leben ~ Die Seele ~ Rosen ~ Träume und Wünsche ~ Fantasie ~ Engel ~ Himmel ~ Abend, Nacht, Mond ~ Entschuldigung ~ Trost ~ Trauer und Tod ~ Sternenkinder ~ Einsamkeit ~ Lust und Leidenschaft ~ Erotische Gedichte ~ Nachdenkliches ~ Traurige Gedichte ~ Abschied und Trennung ~ Rückkehr ~ Schatten ~ Hass ~ Erinnerung ~ Kindertage ~ Kurzgeschichten ~ Tiere ~ Hexengedichte ~ Märchen ~ Tischgebete ~ Kindersprüche ~ Lustige Geschichten ~ Poesiealbum