Gedichte
Persönliche Anlässe
Feste des Jahres
Gefühle
Kinder
Lustiges
Poesie
Andere
Gedanken & Zitate
Autoren
Gedichte » Feste des Jahres » Frühling
38 Gedanken & Gedichte gefunden, Ausgabe 21 bis 30
Erste Blüten

Traumdichte Hüllen
Hielten Knospen umsponnen.
Aber es wehte sie fort.
Sieh: Jeder Zweig wird ein Bronnen –
Ihn quellend zu füllen,
taut aus Gründen erschaffenes Wort:
„Tiefes entsteige!“
Und silberne Morgen heben
Schleier empor, welche die Zweige
Kaum erst berühren. Zag schweben
Blüten – duften, rufen noch nicht.
Ihr Falter und Bienen, ferne versteckt,
habt der Bäume weißflackernd licht
bald erst entdeckt.
Gelesen: 43.884nach oben
Frühling

Männer es ist Frühling.
Da wird geflirtet, was das Zeug hält.
Es wird geküsst, geschmust
und die frau für's leben gesucht.
Kein Mann ist mehr das, was er mal war.
Ein Rosenkavalier oder ein Flirter mit Haut und Haar.
Autor:  Sonja Z.
Gelesen: 47.196nach oben
Frühlingsgefühle

Ein zarter, warmer Frühlingshauch
begegnet mir auf meinem Weg.
Er streichelt mir durch´s Haar,
so als wolle er sagen:
Ich bin wieder da.

Meine Augen habe ich geschlossen
und dabei die sanfen Berührungen
des warmen Windes genossen.
Ich atme ganz tief
den süßen Duft des Frühlings ein,
dabei genieße ich
den warmen Sonnenschein.

Traumhaft ist es anzusehen,
wie die ersten Knospen sprießen
und bezaubernd sieht es aus,
wenn die ersten Blüten schießen.

Fröhlich singen die Vögel,
dazu wiegen sich sanft die Bäume.
So schlendere ich nach Hause,
im Rhythmus meiner Träume.

Mit einem Lächeln im Gesicht
schlaf ich am Abend ein.
Nun warte ich ganz sehnsüchtig
auf einen neuen Frühlingstag
mit ganz viel Sonnenschein.
Autor:  Sylvana B.
(*1980)
Gelesen: 40.420nach oben
Zartes Grün erwacht

Zart noch des Baumes Grün,
doch munter lacht`s
dem jungen Tag entgegen.
Wo hoch am Himmel
Vogelscharen zieh`n,
wächst nun manch neues Bild
auf neuen Wegen.

Schaut her es blüht schon bunt,
und Frühling füllt mit Pracht
was lang verloren.
Der milde Wind singt
von der Liebesstund,
die tief im Schoß
der Frühlingszeit geboren.

Ich dank dir, schöne Zeit,
dein milder Duft lässt sanft
den Geist erwachen.
Du junges Jahr,
trägst stolz dein Blütenkleid,
still blickt der Frieden
auf des Glückes Lachen.
Gelesen: 42.671nach oben
Frühlingsmorgen

Es war mitten in tiefster Nacht,
da ist der Tag zum Leben erwacht:
Eine Amsel auf dem Baum,
fing an zu singen
- man hörte es kaum -,
doch es klang, wie ein wunderschöner Traum.

Sie sang ihr kleines Lied,
ganz fröhlich und vergnügt.
Ich hörte ihr dabei zu,
und genoss es ganz in Ruh.

Noch von Dunkelheit umgeben,
sah ich in der Ferne,
die Sonne sich erheben.

Mit ihren großen, hellen Strahlen,
verbreitet sie viel Wärme und Licht,
und vertreibt alle Qualen.

Von ihrem wunderbaren Glanz,
erwachen die Blumen, Pflanzen und alle Bäume,
und erwecken in uns die schönsten Frühlingsträume.

Und überall ob nah oder weit:
Alles grünt und blüht und sprießt,
und ein jeder vergisst die rauhe Winterzeit,
weil man nun den Frühling ganz genießt.
Autor:  E. Jüngling
Gelesen: 36.431nach oben
Der Frühling wird nahen,
Du wirst sehen,
Die Sonne zieht ihre Bahnen,
Erhört Dein Flehen.

Wenn von Regenbögen morgen
Ganz sanft der Himmel herab fällt,
Und Sonne den Schatten nachstellt,
Hält Dein Lächeln mich geborgen.

Wenn Blütenkelche die Bienen
Mit zu sich nach Hause tragen,
Und Gänse den Weg erfragen,
Fliegt Dein Lachen unter ihnen.

Wenn Grün auf Baum und Strauch hinzieht,
Und Gelb mitten dazwischen liegt,
Wo Rot nicht nur am Himmel fliegt:
Du bist, wohin mein Auge sieht.

Wo Wunder sich vor mir recken,
Dreh´ ich genießend Zeit und Raum
Und Dein Zauber reift mir den Traum:
Mit Dir die Welt neu entdecken.
Autor:  Ingo R.
(*1962)
Gelesen: 35.074nach oben
Das Blümchen "Nimmermüd"

Es hat das Blümchen "Nimmermüd"
das stetig und auf’s Neue blüht
am Tag, wo es das Licht erblickt
uns Freude, Freundschaft mitgeschickt.

Ein Blümchen, das so sehr beflissen,
das muss die Sonne einfach küssen
und sollten Wolken es verdrießen,
lässt Blümchen doch die Knospen sprießen.

So hat das Blümchen viele Blüten,
die wir gut pflegen und behüten.
Und lässt es mal das Köpfchen hängen,
dann will es nur zum Lichte drängen.

© Ingrid Riedl
Autor:  Ingrid Riedl
(*1945, †2014) österr. Dichterin
Gelesen: 29.002nach oben
Neues Leben.

Wo im Schoss der Jahreszeit
Samen, Wurzeln treiben,
Kräfte einer Einigkeit
über Jahre bleiben,
Spuren einer Harmonie
Knospen neu beleben,
blüht in dieser Symphonie
wieder neues Leben.

© Ingrid Riedl
Autor:  Ingrid Riedl
(*1945, †2014) österr. Dichterin
Gelesen: 26.460nach oben
Schneeglöckchen

Im nassen Grün am Wegesrand
aus dunkelgrünen Söckchen,
erklimmen nah der Blätterwand
die weißen, zarten Glöckchen.

Es wiegt der laue Frühlingswind
das Blümchen wie ein Wiegenkind
und golden kreist der Sonnenschein
im Reigen diesen Boten ein.

© Ingrid Riedl
Autor:  Ingrid Riedl
(*1945, †2014) österr. Dichterin
Gelesen: 24.721nach oben
Wandel

Der Himmel war heut blau und weit,
das Morgenrot ein Traum
und dass noch immer Winterzeit,
bemerkte mancher kaum.

Auf weiter Flur schmilzt Schnee und Eis,
nur auf den Bergen, glitzernd weiß
regiert der Frost, im Hauch erstarrt,
da Meister Winter dort verharrt

© Ingrid Riedl
Autor:  Ingrid Riedl
(*1945, †2014) österr. Dichterin
Gelesen: 23.280nach oben
«« Vorherige Seite  |  1   |  2   |  3   |  4  |  Nächste Seite »»
© 2004-2017 gedanken-gedichte.de
Sag's mit Versen ~ Gedanken ~ Gedichte ~ Zitate ~ Reime ~ Verse ~ Geburtstag ~ Verlobung ~ Hochzeit ~ Silberhochzeit ~ Goldene Hochzeit ~ Freudiges Ereignis ~ Taufe ~ Patenkind ~ Schulanfang ~ Konfirmation und Kommunion ~ Familie ~ Berufsleben ~ Ruhestand ~ Klassentreffen ~ Valentinstag ~ Ostern ~ Muttertag ~ Vatertag ~ Frühling ~ Sommer ~ Herbst ~ Winter ~ Weihnachten ~ Neujahr ~ Liebe ~ Liebesbriefe ~ Liebeskummer ~ Cyberlove ~ Freundschaft ~ Sehnsucht ~ Hoffnung ~ Glück ~ Das Leben ~ Die Seele ~ Rosen ~ Träume und Wünsche ~ Fantasie ~ Engel ~ Himmel ~ Abend, Nacht, Mond ~ Entschuldigung ~ Trost ~ Trauer und Tod ~ Sternenkinder ~ Einsamkeit ~ Lust und Leidenschaft ~ Erotische Gedichte ~ Nachdenkliches ~ Traurige Gedichte ~ Abschied und Trennung ~ Rückkehr ~ Schatten ~ Hass ~ Erinnerung ~ Kindertage ~ Kurzgeschichten ~ Tiere ~ Hexengedichte ~ Märchen ~ Tischgebete ~ Kindersprüche ~ Lustige Geschichten ~ Poesiealbum
Anzeigen