Gedichte
Persönliche Anlässe
Feste des Jahres
Gefühle
Kinder
Lustiges
Poesie
Andere
Gedanken & Zitate
Autoren
Gedichte » Gefühle » Träume und Wünsche
44 Gedanken & Gedichte gefunden, Ausgabe 41 bis 44
Das wünsche ich Dir:

Ich wünsche Dir ein warmes Herz
und darin eine Nachtigall.

Ich wünsche Dir einen Himmel
voller Sonne und singende Vögel.

Ich wünsche Dir starke Hände um zu tragen
und offene Arme um zu lieben.

Ich wünsche Dir einen guten Gott
der Dich jeden Tag segnet.

Ich wünsche Dir von Zeit zu Zeit
einen weichen Sessel um einzuschlafen.

Ich wünsche Dir ein Jahr, von dem Du sagen wirst:
Es möge Jahre dauern.
Autor:  Phil Bosmans
(*1922) belg. Ordenspriester, Telefonseelsorger u. Schriftsteller
Gelesen: 82.529nach oben
Ich sehe dich in tausend Bildern

Ich sehe dich in tausend Bildern,
Maria, lieblich ausgedrückt,
Doch keins von allen kann dich schildern,
Wie meine Seele dich erblickt.

Ich weiß nur, daß der Welt Getümmel
Seitdem mir wie ein Traum verweht,
Und ein unnennbar süßer Himmel
Mir ewig im Gemüte steht.
Autor:  Novalis
(*1772, †1801) Fr. von Hardenberg
Gelesen: 69.885nach oben
ANDERWELT

Es gibt einen See in der Anderwelt,
darin sind alle Tränen vereint,
die irgend jemand hätt' weinen sollen
und hat sie nicht geweint.

Es gibt ein Tal in der Anderwelt,
da gehn die Gelächter um,
die irgend jemand hätt' lachen sollen
und blieb statt dessen stumm.

Es gibt ein Haus in der Anderwelt,
da wohnen die Kinder beinand'
Gedanken, die wir hätten denken sollen
und waren's nicht imstand.

Und Blumen blühn in der Anderwelt,
die sind aus der Liebe gemacht,
die wir uns hätten geben sollen
und haben's nicht vollbracht.

Und kommen wir einst in die Anderwelt,
viel Dunkles wird sonnenklar,
denn alles wartet dort auf uns,
was hier nicht möglich war.
Autor:  Michael Ende
Gelesen: 65.466nach oben
Traumflieger

Dunkel die Stadt,
Wind heult ganz leise
und jemand schickt einen
Traum auf die Reise.

Wünscht ihm zu fliegen,
wohin er auch will.
Dann ist es Nacht
und alles ist still.

Traum fliegt fort,
fliegt fort mit dem Wind.
Dorthin wo Träume,
die Wahrheit sind.
Autor:  H. Katzer
Gelesen: 48.906nach oben
«« Vorherige Seite  |  1   |  2   |  3   |  4   |  5  |  Nächste Seite »»
© 2004-2017 gedanken-gedichte.de
Sag's mit Versen ~ Gedanken ~ Gedichte ~ Zitate ~ Reime ~ Verse ~ Geburtstag ~ Verlobung ~ Hochzeit ~ Silberhochzeit ~ Goldene Hochzeit ~ Freudiges Ereignis ~ Taufe ~ Patenkind ~ Schulanfang ~ Konfirmation und Kommunion ~ Familie ~ Berufsleben ~ Ruhestand ~ Klassentreffen ~ Valentinstag ~ Ostern ~ Muttertag ~ Vatertag ~ Frühling ~ Sommer ~ Herbst ~ Winter ~ Weihnachten ~ Neujahr ~ Liebe ~ Liebesbriefe ~ Liebeskummer ~ Cyberlove ~ Freundschaft ~ Sehnsucht ~ Hoffnung ~ Glück ~ Das Leben ~ Die Seele ~ Rosen ~ Träume und Wünsche ~ Fantasie ~ Engel ~ Himmel ~ Abend, Nacht, Mond ~ Entschuldigung ~ Trost ~ Trauer und Tod ~ Sternenkinder ~ Einsamkeit ~ Lust und Leidenschaft ~ Erotische Gedichte ~ Nachdenkliches ~ Traurige Gedichte ~ Abschied und Trennung ~ Rückkehr ~ Schatten ~ Hass ~ Erinnerung ~ Kindertage ~ Kurzgeschichten ~ Tiere ~ Hexengedichte ~ Märchen ~ Tischgebete ~ Kindersprüche ~ Lustige Geschichten ~ Poesiealbum
Anzeigen