Gedichte
Persönliche Anlässe
Feste des Jahres
Gefühle
Kinder
Lustiges
Poesie
Andere
Gedanken & Zitate
Autoren
Gedichte » Gefühle » Freundschaft
74 Gedanken & Gedichte gefunden, Ausgabe 11 bis 20
Kleiner Bruder


Mal qual,
mal last,
das warst du mir,
an so vielen Tagen.
Das Herz von unserer Mutter,
das ich nicht teilen wollt.
War total geblendet
von diesem Hass zu dir.


Sollte sie nun mit dir teilen.
Mit dir du dummen Bleichgesicht.
Das kommt doch gar nicht erst in Frage,
so hab ich nur bei mir gedacht.
Konnt es kaum ertragen,
wenn sie dich kleine Plage
in ihrern Armen gehalten hat.


Hast vieles stumm ertragen,
was ich in deine Schuhe geschoben hab.
Hast nicht geklagt und nicht gepezt,
wenn ich am Marterpfall dich hab verletzt.
Hast nur mit großen, runden Augen
fragend auf gesehen zu mir.


Nun muss ich dir mal sagen,
das mir vieles tut so richtig leid.
Heute bin ich froh
das ich dich habe.
Du Bleichgesicht aus ferner Zeit.


Nach all dem Kummer und dem Leid,
das du erfahren hast durch mich.
Sahst du mich dennoch nie als deinen Feind,
sondern immer nur als Freund.
Hast um meine liebe,
wirklich hart gekämpft.


Drum lass es mich
ganz einfach sagen.
Ich nehm dich auf in meinem Stamm,
als des Häuptlings kleiner Bruder.
Und teil von nun an auch mit dir.
die Liebe unserer Mutter.


Copyright by Sascha Arns
Autor:  Sascha Arns
Gelesen: 262.359nach oben
Die Kugel rollt


Die Kugel rollt
der Kegel fällt
Die Kegelbrüder schauen dir zu

Die Kugel rollt
es wird zusammen gezählt
der Kegelkönig der bist du

vielleicht
Autor:  Gerhard Ledwina
(*1949)
Gelesen: 241.616nach oben
Gefühle


Gefühle, die kannst du nicht wiegen
Gefühle, die sind doch so leicht
Gefühle kannst du nicht besiegen
wenn sie auch ehrlich sind gemeint

Gefühle einen Menschen tragen
begleiten ihn ein Leben lang
Gefühle in der Seele baden
bereiten manche Seelenqualen
Gefühle, bringen dich zum fliegen
In den Gefühlen sich zu wiegen
ist wunderschön und unerreicht

Versuch Gefühle zu erleben
da wird dein Herz dabei erbeben
wirst schon sehen ist ganz leicht
Gefühle die sind unerreicht
Autor:  Gerhard Ledwina
(*1949)
Gelesen: 243.643nach oben
Ich seh


Ich seh den Schalk in deinen Augen
das fröhlich Lachen im Gesicht
Man kann als Mensch dir nur Vertrauen
denn du bist wirklich ein Gedicht

Die Freundschaft von dir zu gewinnen
ist wie ein großes Los zum Glück
Die Menschlichkeit in deinen Augen
geben viel Lebensglück zurück

Behalt den Schalk in deinen Augen
dein fröhlich Lachen im Gesicht
dann kommt die Menschlichkeit der Freunde
gerne wieder zu dir zurück
Autor:  Gerhard Ledwina
(*1949)
Gelesen: 245.998nach oben
Sitzt du


Sitzt du in der frohen Runde
bis zur frühen Morgenstunde
Klönst du früh bis in die Nacht
ei wie hat das Spaß gemacht

Ist der Kopf am Morgen schwer
war zuviel wohl ein Glas Bier
Drum misch Wasser in dein Glas
hast dann auch nicht so viel Gas

Setzt dich gern dann in die Runde
bis zur frühen Morgenstunde
Autor:  Gerhard Ledwina
(*1949)
Gelesen: 222.870nach oben
Euer Freund ist die Erhörung eurer Bitten. Er ist euer Acker, auf dem ihr mit Liebe sät und mit Dankbarkeit erntet. Und er ist euer Tisch und euer Platz am Fenster. Denn ihr kommt zu ihm mit eurem Hunger, und ihr sucht bei ihm den Frieden. Wenn euer Freund seine Meinung äussert, fürchtet ihr nicht das Nein in eurer Seele, noch versagt ihr ihm das Ja. Und wenn er schweigt, hört euer Herz nicht auf, seinem Herzen zu lauschen; Denn ohne Worte werden in der Freundschaft alle Gedanken, alle Wünsche, alle Erwartungen geboren und geteilt, mit einer Freude, die keiner Bestätigung bedarf. Und trennt ihr euch von einem Freund, dann trauert ihr nicht; Denn was ihr an ihm am meisten liebt, könnte in seiner Abwesenheit klarer zu erkennen sein, so wie dem Kletterer der Berg von der Ebene aus deutlicher erscheint.
Und kein anderes Ziel soll die Freundschaft haben, als die Vertiefung des Geistes. Denn Liebe, die etwas anderes anstrebt als die Offenbarung ihres eigenen Geheimnisses, ist keine Liebe, sondern ein ausgeworfenes Netz--
und nur Wertloses verfängt sich darin. Und euer Bestes sei für euren Freund.
Wenn er die Ebbe eurer See erleben muss, lasst ihn auch deren Flut erleben.
Denn was ist euer Freund, dass ihr ihn aufsuchen dürftet, um Zeit totzuschlagen? Sucht ihn stets auf um Zeit zu erleben. Denn seine Aufgabe ist, eure Sehnsucht, nicht eure Leere zu füllen. Und die Süsse eurer Freundschaft sei mit Lachen und geteilten Freuden gewürzt.
Denn im Tau kleiner Dinge findet das Herz seinen Morgen und seine
Erquickung.
Autor:  Khalil Gibran
Gelesen: 224.707nach oben
Mit Freunden


Mit Freunden um einen Teich zu sitzen
Mit Freunden klönen und auch schwitzen
zum trinken Bier oder auch Wein
und noch zu grillen, das ist fein

Die Freude und die Gemeinsamkeit
hält Stunden und die Welt ist weit
Es wird geklönt und auch gelacht
manch Liedchen wird dann dargebracht

Man freut sich das man so schön lebt
genießt die Stunden, bis vergeht
Die Sonne wieder aufersteht
So ist es schön in froher Runde
so um den Teich, in langen Stunden
Autor:  Gerhard Ledwina
(*1949)
Gelesen: 194.551nach oben
Freunde,
unabhängig davon,
wie oft du sie siehst,
sie sind dir nah,
auch in größter Ferne da,
ein Stück "Seelenfamilie",
"offen-herzig",
vertrauenswürdig,
frei und doch innigst verbunden, -
... eben echte Freunde.
Gelesen: 192.447nach oben
Menschen zu finden, die mit uns
fühlen und empfinden,
ist wohl das schönste Glück
auf Erden.
Autor:  Carl Spitteler
Gelesen: 177.348nach oben
Von all dem rauschenden
Geleite
wer harrte liebend
bei mir aus ?
Wer steht mir tröstend
noch zur Seite
und folgt mir bis zum
finstern Haus ?
Du, die du alle Wunden
heilest,
der Freundschaft leise
zarte Hand,
des Lebens Bürden
liebend teilest:
Du, die ich frühe sucht`
und fand.
Autor:  Friedrich von Schiller
(*1759, †1805)
Gelesen: 185.114nach oben
«« Vorherige Seite  |  1   |  2   |  3   |  4   |  5   |  6   |  7   |  8  |  Nächste Seite »»
© 2004-2018 gedanken-gedichte.de
Sag's mit Versen ~ Gedanken ~ Gedichte ~ Zitate ~ Reime ~ Verse ~ Geburtstag ~ Verlobung ~ Hochzeit ~ Silberhochzeit ~ Goldene Hochzeit ~ Freudiges Ereignis ~ Taufe ~ Patenkind ~ Schulanfang ~ Konfirmation und Kommunion ~ Familie ~ Berufsleben ~ Ruhestand ~ Klassentreffen ~ Valentinstag ~ Ostern ~ Muttertag ~ Vatertag ~ Frühling ~ Sommer ~ Herbst ~ Winter ~ Weihnachten ~ Neujahr ~ Liebe ~ Liebesbriefe ~ Liebeskummer ~ Cyberlove ~ Freundschaft ~ Sehnsucht ~ Hoffnung ~ Glück ~ Das Leben ~ Die Seele ~ Rosen ~ Träume und Wünsche ~ Fantasie ~ Engel ~ Himmel ~ Abend, Nacht, Mond ~ Entschuldigung ~ Trost ~ Trauer und Tod ~ Sternenkinder ~ Einsamkeit ~ Lust und Leidenschaft ~ Erotische Gedichte ~ Nachdenkliches ~ Traurige Gedichte ~ Abschied und Trennung ~ Rückkehr ~ Schatten ~ Hass ~ Erinnerung ~ Kindertage ~ Kurzgeschichten ~ Tiere ~ Hexengedichte ~ Märchen ~ Tischgebete ~ Kindersprüche ~ Lustige Geschichten ~ Poesiealbum
Anzeigen