Gedichte
Persönliche Anlässe
Feste des Jahres
Gefühle
Kinder
Lustiges
Poesie
Andere
Gedanken & Zitate
Autoren
Gedichte » Gefühle » Liebeskummer
108 Gedanken & Gedichte gefunden, Ausgabe 61 bis 70
My Way

Ich musste erst jemanden verlieren
Verletzt und gehasst werden
Und sehen wie es ist
Am Boden zu liegen aber trotzdem weiter auf dich eingeschlagen wird
Musste erst die Dunkelheit kennenlernen
Den Schmerz und die Pein
Verloren und Vergessen zu sein
Das Gefühl, dass Gewicht der ganzen Welt
Auf den Schultern zu tragen
Und musste mich damit quälen
Nicht in meiner Welt zu versinken
Und gegen die Leere in mir anzukämpfen
Die mir mein Lächeln gestohlen hat
Ich musste erst lernen die Welt so zu sehen wie sie ist
Und wie man sich mit Lügen durch diese Welt schummelt
Um die Wahrheit zu ertragen
Musste lernen ertragen zu können
Zu Lächeln auch wenn ich nicht daran glaubte
Mir einzureden das ich dich nicht mehr liebe
Mit Lügen zu überleben
Das es mir egal ist was du tust
Egal ist wen du liebst
Egal ist das ich dich liebe
Lernen mit dieser Last aufrecht zu gehen
Ohne zusammenzubrechen oder aufzugeben
Und dann auch noch hinzunehmen
Das du mich niemals lieben wirst
Und diesen Schmerz des Verlustes zu ertragen
Ohne mich von diesen Gefühlen zu befreien
Musste mich damit abfinden
Das du niemals bei mir sein würdest
Und mit der Gewissheit
Das es mich irgendwann zerstören würde
Einen Menschen zu lieben
Der jemand anderen liebt
All das musste ich ertragen
Und noch viel mehr
Für das es keine Worte gibt
Ich musste dich erst verlieren
Um jemand anderen zu finden
Erst von jemanden gehasst werden
Um jetzt geliebt werden zu können
...
Gelesen: 19.049nach oben
Warum

Warum
Sagt man: "Ich liebe dich."
Wenn man es nicht nur einem Menschen sagt.
Kann man mehrere wirklich und wahrhaftig lieben.

Warum
Sagt man: "Ich will dich nicht verlieren."
Wenn man es nicht so meint.
Will man damit sein schlechtes Gewissen beruhigen.

Warum
Sagt man: "Ich werde dich nie verletzen."
Wenn man es trotzdem tut.

Warum sagt man: "Ich werde dich nie belügen."
Wenn das schon die erste Lüge war.

Aber das Leben geht weiter!
Autor:  Silvia Glöckler
Gelesen: 15.953nach oben
.;~<<**~Fooled~**>>~;.

Es tut so weh dir in die Augen zu sehen
Ich fühle mich so verloren
In deinen Armen
Ich fühle deinen Herzschlag
Und doch fühlt es sich an
als wäre ich unendlich weit entfernt von dir
Liebe kann uns alles geben
Oder uns alles nehmen
Du bist alles für mich
Und trotzdem weiß ich
Dass du schon lange weg bist
Das ist es was mein Herz so oft vermisst
Das Gefühl von dir geliebt zu werden
Jetzt fühlt es sich alles so kalt und falsch an
Als wäre ich nichts weiter als eine leblose Puppe aus Porzellan
Doch ich liebe dich
Und deshalb werde ich dich niemals gehen lassen
Denn wenn ich dich verliere
Und du mich fallen lässt
Zerbricht mein Herz aus Glas
Und dann sind nur noch die Scherben von mir übrig,
Weil ich ohne dich nicht leben kann
Die Scherben einer leblosen Puppe aus Porzellan...
Gelesen: 18.389nach oben
Seems To Be Happy

Du hast Tränen in den Augen und lächelst
Es gibt nicht mehr viele Dinge, die es schaffen,
dir ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern...
Doch manchmal sind es die kleinen, eigentlich unbedeutenden Dinge,
die uns glücklich machen können...
So wie du mich zum Weinen bringen kannst,
bringt ein einziger Sonnenstrahl mich zum Lächeln...
Damals konnte ein einziger Mensch meine Augen zum Strahlen bringen,
wenn er mir nur ein Lächeln geschenkt hat...
Heute lässt es mir Tränen in die Augen steigen,
wenn er mich nur ansieht...
Wie sehr es uns doch verändern kann,
einen Menschen zu verlieren...
Damals habe ich dich geliebt wie nichts anderes auf dieser Welt...
Heute bin ich anders,
ein Mensch, dem vertrauen schwer fällt...
Doch damals ist Vergangenheit,
auch wenn die Vergangenheit wahnsinnig viel für mich zählt...
Heute ist Jetzt und die Zukunft
Auch wenn du es noch immer schaffst,
mich weinen zu lassen...
Du bist MEINE Vergangenheit...
Es gibt nun jemanden, der für mich die Sonne scheinen lässt
Und diese wärmenden Strahlen
Gelesen: 18.442nach oben
Seems To Be Happy

Du hast Tränen in den Augen und lächelst
Es gibt nicht mehr viele Dinge, die es schaffen,
dir ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern...
Doch manchmal sind es die kleinen, eigentlich unbedeutenden Dinge,
die uns glücklich machen können...
So wie du mich zum Weinen bringen kannst,
bringt ein einziger Sonnenstrahl mich zum Lächeln...
Damals konnte ein einziger Mensch meine Augen zum Strahlen bringen,
wenn er mir nur ein Lächeln geschenkt hat...
Heute lässt es mir Tränen in die Augen steigen,
wenn er mich nur ansieht...
Wie sehr es uns doch verändern kann,
einen Menschen zu verlieren...
Damals habe ich dich geliebt wie nichts anderes auf dieser Welt...
Heute bin ich anders,
ein Mensch, dem vertrauen schwer fällt...
Doch damals ist Vergangenheit,
auch wenn die Vergangenheit wahnsinnig viel für mich zählt...
Heute ist Jetzt und die Zukunft
Auch wenn du es noch immer schaffst,
mich weinen zu lassen...
Du bist MEINE Vergangenheit...
Es gibt nun jemanden, der für mich die Sonne scheinen lässt
Und diese wärmenden Strahlen
Gelesen: 18.346nach oben
Shame Me

Ich sehe dich dort
neben mir stehen
ein Lächeln auf deinen Lippen
solange bis du mich siehst...

Wie eine flackernde Kerze im Wind,
erlosch dein Lächeln...

Und alles was ich tun kann
ist mich dafür zu schämen
dass ich diejenige bin,
die dir dein Lächeln nimmt...

Ich senke meinen Blick
und versuche nicht an dich zu denken
doch auch wenn ich dich nicht sehe,
mein Herz fühlt dich...

Vergiss mich.

Du liebst mich nicht.

Du gehst zu ihr
und dein Lächeln ist wieder da
du stehst so,
dass du mich nicht sehen kannst
nicht sehen musst...

Und alles was ich tun kann
ist mich dafür zu schämen
dass du dich wegen mir verstecken musst...
Glaub mir eins

Ich bin nicht mehr als das,
was du in mir siehst...

Ich dachte ich muss mich verändern,
um von dir wahrgenommen zu werden...
Doch das Einzige was ich verändert habe
war dich

Sie geht weg und du stehst wieder alleine da
versuchst an mir vorbei zu schauen
doch für den Bruchteil einer Sekunde
trafen deine Augen die meinen...

Und alles was wir tun können
ist auf den Boden zu starren
und uns zu schämen...
Gelesen: 17.887nach oben
Ich will nicht auf den Schmerz verzichten...

Er ist das Einzige, was mir von dir geblieben ist...

...Also bewahre ich mir den Schmerz...
Gelesen: 17.361nach oben
***Weight of the World***

Manchmal scheint es,
als würde der Himmel auf mich stürzen
wenn ich einfach nichts mehr auf die Reihe bringe...
Natürlich interessiert das keinen...
Wenn man nicht mitkommt, wird man zurückgelassen
Jeder achtet nur auf sich selbst.
So ist es nun mal.
Es scheint, als würde die ganze Welt,
als unendlich schwere Last auf mir liegen
An diesen Tagen muss ich kämpfen,
um nicht vollkommen die Kontrolle zu verlieren
Mir wird einfach alles zu viel
Ich kann einfach nicht mehr...
Verdammt ich bin ganz einfach zu schwach...
Irgendwann zerbricht man nun mal unter dieser Last
Ich hasse diese Welt,
in der nichts anderes zählt als Geld
Ich will hier nicht mehr sein...
Die Herzen der Menschen sind kalt und hart wie Stein...
Zur Zeit muss ich so oft an damals denken...
Und dann lassen sich keine Tränen zurückhalten...
Wie gerne würde ich noch mal von vorne anfangen...
Doch... man kann die Zeit nunmal nicht zurückdrehen...
...Sie lebt nur noch in meinem Herzen...
und selbst dort, beginnt sie zu vergessen...
Bitte, ich will wieder zurück....
Ich schummele mich nur noch mit einem falschen Lächeln durch diese Welt
Mein Herz weiß nicht mehr was wirklich zählt...
Deshalb möchte ich wieder zurück...
Zum Anfang.
Um dich diesmal nicht zu verlieren...
Doch ich weiß,
es würde wieder passieren...
Denn wegen meiner Schwäche,
würde ich dich wieder verlieren...
Gelesen: 18.043nach oben
>>*~TeaR$~*<<

Was ist es für ein Gefühl
wenn du da stehst
und dich einfach nur noch selbst hasst,
wenn Tränen deine Wangen hinunterlaufen
und sie jedem deine Schwäche zeigen,
dich zerstört es am meisten,
weil die Wahrheit vor dir liegt,
weil es dir zeigt, dass du nicht stark genug bist,
es niemals warst
du hast die ganze Zeit über gekämpft, um zu überleben
hast den Hass und die Trauer mit aller Macht unterdrückt
und jetzt merkst du,
dass du es nicht mehr kannst,
weil deine Tränen die Wahrheit sind
DEINE Wahrheit
Gelesen: 17.537nach oben
Everlasting Memories

Jede noch so kleine Erinnerung,
bleibt tief in unserem Herzen...
Auch wenn wir denken,
dass wir etwas vergessen haben,
die Wahrheit ist,
dass wir niemals vergessen...
Und deswegen werde ich auch
niemals aufhören können,
dich zu lieben...
...ich werde daran zerbrechen...

Irgendwann denkt man,
gewonnen zu haben...
dass die Liebe zu diesem Menschen gestorben ist...
...doch... das ist es eben nicht...
Man denkt nur, dass man vergisst,
doch eigentlich versteckt man diese Liebe nur,
hinter einer Mauer aus Lügen...
-Weil man einfach nur ANGST hat-

Man lebt weiter Tag für Tag,
mit dem Glauben nicht mehr zu lieben...
Und mit jedem neuen Tag,
baut man sich eine neue Lüge auf...
Diese Last ist unwahrscheinlich schwer zu tragen...
Schwerer, als sich die Gefühle,
die man in sich trägt, einzugestehen...

Bis all diese Lügen aufgebaut sind,
braucht es sehr lange...
Doch hat man es erst einmal geschafft,
kann man sich auch selbst belügen...
...und das ist der Sinn;
zu glauben, dass man vergessen hat...
Irgendwann glaubt es sogar dein Herz,
doch deine Augen glauben nur der Wahrheit...
...und das sind die Tränen...

So lebt man nun mit dem Glauben,
einer Lüge...
Man ist sogar wieder bereit,
jemand anderem sein leeres Herz zu schenken...
Es ist fast so, als könnte man wieder glücklich sein...
Man redet sich ein, nun diesen Menschen zu lieben,
was wahrscheinlich auch gar nicht so falsch ist...
Denn all diese Gefühle sind real...
...und doch sind sie es nicht...
Denn dein Herz weiß nicht mehr,
...wen es wirklich liebt...
Doch man kann sich nicht auf ewig belügen...

Denn, eines Tages wird man diesen Menschen wieder sehen...
Und dann hält nicht einmal die stärkste Lüge mehr stand...

Und dann steht man da
Verloren und anders
Genauso wie an dem Tag,
an dem man ihn verloren hat...
...leer und tot...
Man sieht ihm in die Augen
Und alles zerbricht
Weil du es nun wieder siehst
Und fühlst
Die Mauer ist gebrochen
Du hast nur noch eins:
Und das ist...
...die Wahrheit...
Und die Wahrheit ist...
...das du ihn noch immer liebst...
Gelesen: 18.144nach oben
«« Vorherige Seite  |  1   |  2   |  3   |  4   |  5   |  6   |  7   |  8   |  9   |  10   |  11  |  Nächste Seite »»
© 2004-2018 gedanken-gedichte.de
Sag's mit Versen ~ Gedanken ~ Gedichte ~ Zitate ~ Reime ~ Verse ~ Geburtstag ~ Verlobung ~ Hochzeit ~ Silberhochzeit ~ Goldene Hochzeit ~ Freudiges Ereignis ~ Taufe ~ Patenkind ~ Schulanfang ~ Konfirmation und Kommunion ~ Familie ~ Berufsleben ~ Ruhestand ~ Klassentreffen ~ Valentinstag ~ Ostern ~ Muttertag ~ Vatertag ~ Frühling ~ Sommer ~ Herbst ~ Winter ~ Weihnachten ~ Neujahr ~ Liebe ~ Liebesbriefe ~ Liebeskummer ~ Cyberlove ~ Freundschaft ~ Sehnsucht ~ Hoffnung ~ Glück ~ Das Leben ~ Die Seele ~ Rosen ~ Träume und Wünsche ~ Fantasie ~ Engel ~ Himmel ~ Abend, Nacht, Mond ~ Entschuldigung ~ Trost ~ Trauer und Tod ~ Sternenkinder ~ Einsamkeit ~ Lust und Leidenschaft ~ Erotische Gedichte ~ Nachdenkliches ~ Traurige Gedichte ~ Abschied und Trennung ~ Rückkehr ~ Schatten ~ Hass ~ Erinnerung ~ Kindertage ~ Kurzgeschichten ~ Tiere ~ Hexengedichte ~ Märchen ~ Tischgebete ~ Kindersprüche ~ Lustige Geschichten ~ Poesiealbum