Gedichte
Persönliche Anlässe
Feste des Jahres
Gefühle
Kinder
Lustiges
Poesie
Andere
Gedanken & Zitate
Autoren
Gedichte » Feste des Jahres » Neujahr
10 Gedanken & Gedichte gefunden, Ausgabe 1 bis 10
Das Jahr geht zu Ende
mit Freud oder Leid
doch unsere Hoffnungen
nehmen wir mit herüber
in die neue Zeit
Autor:  Willgard Krause
(*1963)
Gelesen: 23.600nach oben
Das Jahr


Das Jahr streckt
seine Fühler aus
Das Neue nimmt
nun seinen Lauf

Beginnt mit vielen
dunklen Stunden
Die bis zum Sommer
fast verschwunden

Doch dann bekommt
es seinen Schwung
Ab Juni geht es
anders rum

So freut man sich
auf´s halbe Jahr
Den Sommer der
dabei gebahr

Das Jahr zieht
bald sich schon zurück
Vergangen in das
Winterglück

Es zieht so seine
Fühler ein
Das alte Jahr
nun ist´s vorbei
Autor:  Gerhard Ledwina
(*1949)
Gelesen: 81.465nach oben
Das Jahr geht vorbei


Ein Jahr geht vorbei
war´s mit Ärger und Leid?
war´s mit Frohsinn und lachen?
war´s mit Ängsten und Wut?
oder tat es uns gut

Wir haben es überwunden
manch einer sich geschunden
manch Tränen vergossen
manch Freude gefunden
in fröhlichen Stunden

Ein Jahr geht vorbei
zum neuen bereit?
mit Hoffen und Wünschen
mit Freude und Lachen
mit traurigen Stunden
auch diese werden gefunden

Wir werden es überwinden
Wir werden uns finden
Wir werden schöne Stunden genießen
Wir werden sein in Höhen und Tiefen
Wir schauen auf Gott mit Vertrauen
denn auch dieses neue Jahr geht vorbei
Autor:  Gerhard Ledwina
(*1949)
Gelesen: 82.429nach oben
Das Jahr geht


Das Jahr geht zu Ende
In Freude und Leid
Seit ihr zum neuen Jahr
auch schon bereit

Genießt schöne Stunden
Mit Freude und Glück
und denkt nicht an die Schlechten
vom alten Jahr zurück

Der Mensch ist nur Gast hier
dass sei euch bewusst
Darum genießt die Glücksekunden im Leben
und habt keinen Frust

Genießt das neue Jahr, die Stunden
Die Freuden die es mit sich bringt
Auch wenn für manche nur Sekunden
Die Glückssekunden für ihn sind
Autor:  Gerhard Ledwina
(*1949)
Gelesen: 87.511nach oben
Das neue Jahr


Das neue Jahr wir jetzt begrüßen
oder müssen wir es wieder büßen
Das neue Jahr, es kommt mit Schwung
die Tage sind ja auch noch jung
Das neue Jahr es kommt mit Kraft
es steht noch neu im vollen Saft
Das neue Jahr lässt uns nicht ruh´ n
wir dürfen alle wieder etwas tun
Autor:  Gerhard Ledwina
(*1949)
Gelesen: 85.721nach oben
Sylvesternacht


Hurra, Hurra Sylvesternacht
jetzt wird mal wieder Krach gemacht
Es fliegen Raketen, bunte Sterne
in die weite Himmelsferne
Es wird getrunken und gelacht
in der langen Sylvesternacht

Man prostet sich gemeinsam zu
die Nacht hat lange keine Ruh
Das neue Jahr das jetzt beginnt
ist noch so jung wie ein kleines Kind
Seht her, was ist das für eine schöne Pracht
Hurra, Hurra Sylvesternacht
Autor:  Gerhard Ledwina
(*1949)
Gelesen: 86.128nach oben
Jahreswende


Des Jahres-Zeit geht jetzt zu Ende
jetzt gibt es wieder Jahreswende
Die Weihnachtszeit, des Menschen Rast
befreit von all des Jahres Last
Kann er sich Ruhe wieder geben
damit beginnt ein neues Streben
Autor:  Gerhard Ledwina
(*1949)
Gelesen: 86.072nach oben
Schreckliches geschah...
Doch jetzt feiern wir das neue Jahr!

Vergangen die Sorgen
Wir blicken froh nach vorn
Dem Morgen entgegen
Gehen wir heut' noch Sterne fegen

Mit jedem Stern ein Wunsch
Kommt schnell!
Denn er leuchtet nur jetzt
So hell!
Für Euch, für Euer neues, für Eure Nähsten

Alles Beste, mit freundlichen Grüßen und Gesten
Und ein frohes neues Jahr!
Autor:  Florian Rüdiger Klein
(*1987) in Dessau
Gelesen: 85.681nach oben
Das Kalenderblatt

Es ist so ein Kalenderblock
ein groß Geschenk doch eben,
das dir als Schreck für's Neue Jahr,
vom Herrgott ist gegeben.

Ein Jahr erhälst du, einen Kreis,
von soviel hundert Tagen,
nicht fest, nein nur bedingungslos,
vom Zeitherrn übertragen.

Er kann dich schnell entmündigen,
der Block ist dir geblieben,
man kann dir täglich kündigen
und dir den Rest entziehen.

Dann käme zum Bewustsein dir,
der Zeitblock ist kein Bettel,
ein unbezahlbar Wertpapier,
ist jeder Tageszettel.

Drum legest du ein Blättlein um,
denk täglich du erneut erst,
dass du den Tag nicht dumm,
Gedankenlos verschleuderst.

Ich aber dir von Herzen sag,
Ihr sollt noch manchen guten Tag,
zu einem alten legen.
Autor:  Rudolf Diez
Gelesen: 89.388nach oben
Das alte Jahr ist futsch.
Ins neue: Guten Rutsch!
Gelesen: 73.834nach oben
© 2004-2017 gedanken-gedichte.de
Sag's mit Versen ~ Gedanken ~ Gedichte ~ Zitate ~ Reime ~ Verse ~ Geburtstag ~ Verlobung ~ Hochzeit ~ Silberhochzeit ~ Goldene Hochzeit ~ Freudiges Ereignis ~ Taufe ~ Patenkind ~ Schulanfang ~ Konfirmation und Kommunion ~ Familie ~ Berufsleben ~ Ruhestand ~ Klassentreffen ~ Valentinstag ~ Ostern ~ Muttertag ~ Vatertag ~ Frühling ~ Sommer ~ Herbst ~ Winter ~ Weihnachten ~ Neujahr ~ Liebe ~ Liebesbriefe ~ Liebeskummer ~ Cyberlove ~ Freundschaft ~ Sehnsucht ~ Hoffnung ~ Glück ~ Das Leben ~ Die Seele ~ Rosen ~ Träume und Wünsche ~ Fantasie ~ Engel ~ Himmel ~ Abend, Nacht, Mond ~ Entschuldigung ~ Trost ~ Trauer und Tod ~ Sternenkinder ~ Einsamkeit ~ Lust und Leidenschaft ~ Erotische Gedichte ~ Nachdenkliches ~ Traurige Gedichte ~ Abschied und Trennung ~ Rückkehr ~ Schatten ~ Hass ~ Erinnerung ~ Kindertage ~ Kurzgeschichten ~ Tiere ~ Hexengedichte ~ Märchen ~ Tischgebete ~ Kindersprüche ~ Lustige Geschichten ~ Poesiealbum
Anzeigen