Gedichte
Persönliche Anlässe
Feste des Jahres
Gefühle
Kinder
Lustiges
Poesie
Andere
Gedanken & Zitate
Autoren
Gedichte » Feste des Jahres » Weihnachten
41 Gedanken & Gedichte gefunden, Ausgabe 1 bis 10
Dicke Schneeflocken fallen
irgendwo lacht ein Kind
es ist warm in unserem Herzen, aber draussen weht ein kalter Wind.
Es ist Weihnacht, eine himmlische Zeit
mit leuchtenen Kerzen
und viel Heimlichkeit
Autor:  Willgard Krause
(*1963)
Gelesen: 52.137nach oben
Glanz der Augen

Glanz der Augen, Kinderfreude
sind empfänglich, nicht nur Heute
Freuen sich, ist Weihnachtszeit
und das Christkind, nicht mehr weit

Kinder sind doch etwas schönes
freuen sich zu jeder Zeit
Öffnen weit doch ihre Herzen
in der schönen Weihnachtszeit

(1068)
Autor:  Gerhard Ledwina
(*1949)
Gelesen: 222.966nach oben
Es weihnachtet, Lichter leuchten bunt,
im Wohnzimmer bellt ein Weihnachtshund.
„Was will er hier? Wo kommt er her?“
Fragt sich der Haushund, sein Teller ist leer.
„Bringt er mir endlich was zum Fressen,
oder hat er mich ganz und gar vergessen?“
Im Backofen bräunt sich ein fetter Puter,
Frauchen sitzt an ihrem Computer.
Oben auf dem Herd die Kartoffeln glühen,
die Suppe wird sich selbst verbrühen,
das Gemüse hat sich zur Masse vereint,
der Sekt im Glas ist schon verschäumt.
Gibt es für Weihnachten einen Grund?
Fragen sich Haus- und Weihnachtshund.
Am Computer schnuppert Frauchen in die Luft:
Aus der Küche verbreitet sich Räuchergeruch.
„Oh, Himmel!“ ruft sie. „Fast hätt’ ich ’s vergessen!
Wir wollten doch etwas Besonderes essen!“
Und unter dem hungrigen Hundegebrüll,
landet alles zusammen im Müll.
Und wieder einmal füttert die Hundemutter
Ihren Lieblingen einfaches Trockenfutter.
Es weihnachtet, Lichter leuchten bunt,
im Wohnzimmer sitzt ein Weihnachtshund.
Frauchen schlürft abgeperlten Sekt,
auf dem Sofa, von Hunden zugedeckt.
Fragen sich Haus- und Weihnachtshund:
„Gibt es für Weihnachten einen Grund?“
Frauchen singt lallend im Weihnachtsschein:
„Happy Birthday!” – und schon schläft sie ein.
Autor:  Erika Lond
(*1946)
Gelesen: 302.352nach oben
Weihnachtsstunden


Weihnacht sind doch schöne Stunden
Freude kommt ins Herz hinein
Mit den Kugeln, vielen Bunten
ist die Weihnachtszeit doch fein

Viele Lichter, schöne Weisen
Weihnachtlich dir ins Herze zieht
Weihnachtsstunden die beweisen
Weihnachtszeit die ist so schön
Autor:  Gerhard Ledwina
(*1949)
Gelesen: 311.622nach oben
Weihnachtslichterstunden


Weihnachtszeit sind Lichterstunden
die auf Freude hoffen lässt
Mit Familie und den Freunden
feiert man ein schönes Fest

Weihnachtszeit der Kinder Freude
Augen werden fröhlich groß
Diese Stunden Kinderglückes
ist der Eltern schönstes Los
Autor:  Gerhard Ledwina
(*1949)
Gelesen: 314.039nach oben
Weihnachtsstunden


Weihnachtsstunden
Glück gefunden
sind der Stunden
heller Klang

Strahlende Augen
Kinder spielen
unter Weihnachts-
Kerzenschein
Autor:  Gerhard Ledwina
(*1949)
Gelesen: 314.561nach oben
Adventszeit


Du herrlich Licht
in dunklen Stunden
die du die Jahreszeit
erhellst

Erstrahlst mit
vielen tausend Birnchen
doch nur die
Menschlichkeit, die zählt

Das Licht soll Freude dir
doch schenken
Besinnlichkeit gehört
auch noch dazu

Und sollst an
Andere auch noch denken
die es nicht so gut haben
Vielleicht wie Du
Autor:  Gerhard Ledwina
(*1949)
Gelesen: 315.789nach oben
Weihnacht

Ja, nun wird es wirklich Weihnacht,
denn die Läden haben zu.
Wer nicht fand, was er noch brauchte,
hat jetzt keine gute Ruh.

Doch ist es wichtig was wir kaufen,
was in Schachteln, Tüten steckt?
Unser Herz, das sei beladen
und Nächstenliebe aufgedeckt.

Die Tische müssen sich nicht biegen
unter Entenbrust und Wein.
Ein heiteres Mahl sollte genügen
und inniges Beisammensein.

Ja, nun wird es wirklich Weihnacht,
die Kerzen leuchten hell am Baum.
Möge der Geist der Heiligen Weihnacht
für dich real sein, nicht nur Traum.

© Schlossfee Weihnachten 2007
Autor:  Helga Boban
Schlossfee
Gelesen: 332.947nach oben
Die Engel fliegen

Die Engel fliegen
Weihnachtszeit
Der Mensch zum Frieden
ist bereit

Um zu feiern
zu vergeben
um nach besserem
zu streben

Glücklich sein
um zu vergessen
Ärger, Schmerzen und das Leid
Friedlich ist die Weihnachtszeit
Autor:  Gerhard Ledwina
(*1949)
Gelesen: 339.217nach oben
Weihnachtskerzen

Weihnachtskerzen an den Bäumen
Kinder, die von Weihnacht träumen
Mutter backt jetzt viele Plätzchen
Hinterm Ofen versteckt sich noch das Kätzchen
Vater schmückt den Weihnachtsbaum
jetzt beginnt der Weihnachtstraum
Autor:  Gerhard Ledwina
(*1949)
Gelesen: 336.846nach oben
«« Vorherige Seite  |  1   |  2   |  3   |  4   |  5  |  Nächste Seite »»
© 2004-2017 gedanken-gedichte.de
Sag's mit Versen ~ Gedanken ~ Gedichte ~ Zitate ~ Reime ~ Verse ~ Geburtstag ~ Verlobung ~ Hochzeit ~ Silberhochzeit ~ Goldene Hochzeit ~ Freudiges Ereignis ~ Taufe ~ Patenkind ~ Schulanfang ~ Konfirmation und Kommunion ~ Familie ~ Berufsleben ~ Ruhestand ~ Klassentreffen ~ Valentinstag ~ Ostern ~ Muttertag ~ Vatertag ~ Frühling ~ Sommer ~ Herbst ~ Winter ~ Weihnachten ~ Neujahr ~ Liebe ~ Liebesbriefe ~ Liebeskummer ~ Cyberlove ~ Freundschaft ~ Sehnsucht ~ Hoffnung ~ Glück ~ Das Leben ~ Die Seele ~ Rosen ~ Träume und Wünsche ~ Fantasie ~ Engel ~ Himmel ~ Abend, Nacht, Mond ~ Entschuldigung ~ Trost ~ Trauer und Tod ~ Sternenkinder ~ Einsamkeit ~ Lust und Leidenschaft ~ Erotische Gedichte ~ Nachdenkliches ~ Traurige Gedichte ~ Abschied und Trennung ~ Rückkehr ~ Schatten ~ Hass ~ Erinnerung ~ Kindertage ~ Kurzgeschichten ~ Tiere ~ Hexengedichte ~ Märchen ~ Tischgebete ~ Kindersprüche ~ Lustige Geschichten ~ Poesiealbum
Anzeigen