Gedichte
Persönliche Anlässe
Feste des Jahres
Gefühle
Kinder
Lustiges
Poesie
Andere
Gedanken & Zitate
Autoren
Gedanken & Gedichte » Autor: Gerhard Ledwina
265 Gedanken & Gedichte gefunden, Ausgabe 71 bis 80
Ein kleiner Mann


Ein kleiner Mann
stolziert daher
entdeckt für sich die Welt

Er ja auch
erst gehen kann
so manches mal er fällt

Geschwindigkeit, die
wird entdeckt
und vieles ist im Weg

Die ein und andere
Träne fließt sodann,
wenn Mama ihn nicht hält

Geborgen schaut er
in die große Welt
und muss gleich wieder los

(937)
Autor:  Gerhard Ledwina
(*1949)
Gelesen: 155.513nach oben
Glück


Glück
dich kennen
dich zu lieben
mit dir zu Leben
Glückseligkeit

(962)
Autor:  Gerhard Ledwina
(*1949)
Gelesen: 335.828nach oben
Wo ist


Wo ist der tiefe Lebensrand
der dich mit Last bedrückt
Voll Sorgen bist du wie gebannt
und hoffst auf Glück zurück

Lass dich in dieser schweren Zeit
nicht unter Wasser drücken
Schwimm an den Strand und such nach Rat
wie Mut und Schwung zu pflücken

(954)
Autor:  Gerhard Ledwina
(*1949)
Gelesen: 225.250nach oben
Rentnerleben


Ade, vorbei die Arbeitszeit
als Rentner bist du nun bereit
den Alltag ohne Stress genießen
in Ruhe deine Blumen gießen

Mit Fahrrad deine Welt erkunden
in vielen, vielen kleinen Runden
Zu Fuß kannst du in die Berge gehen
von oben in die Weite sehen

Ein Wein mal hier, ein Bier mal dort
kannst lange bleiben, an jedem Ort
Wie schön ist doch das Rentnerleben
das dir nach Arbeitsstress gegeben

(955)
Autor:  Gerhard Ledwina
(*1949)
Gelesen: 288.595nach oben
Die Liebe zu dir


Die Liebe zu dir
ist wie Sterntaler zählen
Ich möcht auch nie mehr
was anderes wählen

Die Liebe zu dir
sind Glücklichkeitsstunden
Was bin ich für ein Glückspilz
das ich dich gefunden

Die Liebe zu dir
ist wie Glücksklee zu pflücken
Mit dir an der Seite
brauch nie mehr mich bücken

Die Liebe zu dir
ist das Lebensglück gefunden
und dies soll dauern
viele Jahre und Stunden


(956)
Autor:  Gerhard Ledwina
(*1949)
Gelesen: 337.173nach oben
Liebling komm


Liebling komm, ich will dich Küssen
auf die Stirn und auf den Mund
Dich in meine Arme nehmen
Leide sonst doch wie ein Hund

Liebling komm, ich will dich Küssen
Fröhlich sein und mit dir gehn
Mögen all die schönen Tage
mit dir niemals ein Ende sehn

Liebling komm, ich will dich Küssen
Dir in deine schöne Augen sehn
Möchte uns mit viel Liebe zeigen
das wir nie mehr voneinander gehn
Autor:  Gerhard Ledwina
(*1949)
Gelesen: 245.536nach oben
Finger streicheln


Finger streicheln deinen Körper
und die Sinne werden wach
fließen die wolligwarmen Schaudern
Stürmisch Liebe wie ein Bach

Tobend sprudeln die Gefühle
jagen Blitze hinterher
und in endlos langen Stunden
gibt es so kein Halten mehr

Finger sanft, dein Körper lebt
die Gefühle sind so heftig
wie die Erde wenn sie bebt
Autor:  Gerhard Ledwina
(*1949)
Gelesen: 153.689nach oben
Mit einem Kuss


Mit einem Kuss an Körperstellen
du mich damit zum toben bringst
Gefühle schlagen kraftvoll Wellen
und spüre stark, dass du mich liebst

Gefühle die uns so verbinden
So stark wie ist ein Leben lang
Lass uns in Liebe lange winden
Um uns ist es mir gar nicht bang

Mit unseren Küssen toben Sinne
die uns zu eins verschmelzen lässt
Mit Hoffnung jeder Kuss beginne
zu bauen großes Liebesnest
Autor:  Gerhard Ledwina
(*1949)
Gelesen: 154.796nach oben
Adieu


Adieu sag ich, dem Arbeitsplatz
und mach nun für jemand anderen Platz
Adieu sag ich, noch fällt es schwer
ich kam so gerne immer her

Adieu sag ich, nun den Kollegen
es war meist eine schöne Zeit gewesen
Adieu sag ich, der Arbeitswelt
auch wenns mir gar noch nicht gefällt

Adieu sag ich, macht weiter so
wenn ich oft gutes von euch hör, dann bin ich froh
Adieu sag ich, vergesst mich nicht
auch wenn für mich eine neue Zeit anbricht
Autor:  Gerhard Ledwina
(*1949)
Gelesen: 326.131nach oben
Vorbei


Vorbei, ist es
es ist die Zeit
In Rente kann ich gehen

Noch ist es schwer
es ist die Zeit
Ich kanns noch nicht verstehen

Vorbei, ist sie
die Arbeitszeit
werd bald nach hinten sehen

Vorbei, ist es
es ist die Zeit
In Rente kann ich gehen
Autor:  Gerhard Ledwina
(*1949)
Gelesen: 323.570nach oben
«« Vorherige Seite  |  1   |  2   |  3   |  4   |  5   |  6   |  7   |  8   |  9   |  10   |  11   |  12   |  13   |  14   |  15   |  16   |  17   |  18   |  19   |  20   |  21   |  22   |  23   |  24   |  25   |  26   |  27  |  Nächste Seite »»
© 2004-2018 gedanken-gedichte.de
Sag's mit Versen ~ Gedanken ~ Gedichte ~ Zitate ~ Reime ~ Verse ~ Geburtstag ~ Verlobung ~ Hochzeit ~ Silberhochzeit ~ Goldene Hochzeit ~ Freudiges Ereignis ~ Taufe ~ Patenkind ~ Schulanfang ~ Konfirmation und Kommunion ~ Familie ~ Berufsleben ~ Ruhestand ~ Klassentreffen ~ Valentinstag ~ Ostern ~ Muttertag ~ Vatertag ~ Frühling ~ Sommer ~ Herbst ~ Winter ~ Weihnachten ~ Neujahr ~ Liebe ~ Liebesbriefe ~ Liebeskummer ~ Cyberlove ~ Freundschaft ~ Sehnsucht ~ Hoffnung ~ Glück ~ Das Leben ~ Die Seele ~ Rosen ~ Träume und Wünsche ~ Fantasie ~ Engel ~ Himmel ~ Abend, Nacht, Mond ~ Entschuldigung ~ Trost ~ Trauer und Tod ~ Sternenkinder ~ Einsamkeit ~ Lust und Leidenschaft ~ Erotische Gedichte ~ Nachdenkliches ~ Traurige Gedichte ~ Abschied und Trennung ~ Rückkehr ~ Schatten ~ Hass ~ Erinnerung ~ Kindertage ~ Kurzgeschichten ~ Tiere ~ Hexengedichte ~ Märchen ~ Tischgebete ~ Kindersprüche ~ Lustige Geschichten ~ Poesiealbum