Gedichte
Persönliche Anlässe
Feste des Jahres
Gefühle
Kinder
Lustiges
Poesie
Andere
Gedanken & Zitate
Autoren
Gedanken & Gedichte » Autor: Gerhard Ledwina
281 Gedanken & Gedichte gefunden, Ausgabe 211 bis 220
Bei einem Clown


Bei einem Clown bin ich so still
weil ich den Clown gern sehen will
Bei einem Clown bleib ich gern steh´ n
kann mich dem Clown gar nicht entzieh´ n

Der Clown kann so schön lachen
und dann seine Späße machen
Der Clown in seiner bunten Pracht
er schaut dich an und du, du lachst

Und wenn du wieder gehen willst
bist du der Clown und bist so still
Autor:  Gerhard Ledwina
(*1949)
Gelesen: 45.584nach oben
Im Hafen


Im Hafen liegt mein Segelboot
und leuchtet dort im Abendrot
Dort find ich Ruhe und auch Kraft
damit die Arbeit wird geschafft

Dort gibt es Luv und auch Lee
man weis dabei, man ist auf See
Ich will bald wieder auf mein Boot
und speisen dort im Abendrot
Autor:  Gerhard Ledwina
(*1949)
Gelesen: 45.548nach oben
Tannenbäume


Tannenbäume
Winterträume
Schneeballschlacht
Spaß gemacht
Autor:  Gerhard Ledwina
(*1949)
Gelesen: 71.465nach oben
Weihnachtskerzen

Weihnachtskerzen an den Bäumen
Kinder, die von Weihnacht träumen
Mutter backt jetzt viele Plätzchen
Hinterm Ofen versteckt sich noch das Kätzchen
Vater schmückt den Weihnachtsbaum
jetzt beginnt der Weihnachtstraum
Autor:  Gerhard Ledwina
(*1949)
Gelesen: 353.579nach oben
Im Land


Im Land von Winstub´ und Vogesen
bist du schon einmal dort gewesen
Bei Münsterkäs´ und rotem Wein
da schenkt das Herz dir Freude ein

Bei Zwiebelkuchen und neuem Wein
da wird dein Körper auch noch rein
Genieß die Augenblicke im Leben
und geh im Elsass einen heben
Autor:  Gerhard Ledwina
(*1949)
Gelesen: 258.269nach oben
Es ist


Es ist die große Stadt Berlin
da zieht´ s mich immer wieder hin
Die Stadt die ihre Geschichte lebt
wie hat die Stadt den schon gebebt

Dort gibt es Elend und auch Leid
für andere ist sie Zeitvertreib
Da gibt es Prunk und auch Vergnügen
die Hütchenspieler die Menschen betrügen

Die Stadt von Königen und von Kriegen
und konnte das Unrecht, doch besiegen

Kennst du die große Stadt Berlin
dann zieht´ s dich immer wieder hin
Autor:  Gerhard Ledwina
(*1949)
Gelesen: 41.774nach oben
Ruhig weht


Ruhig weht der Abendwind
Die Nacht die kommt in Schritten
Die Dunkelheit nimmt ihren Lauf
Der Mond der lässt sich bitten

Die Sterne schauen
frech hervor
und schaun dir neckisch zu
Bis dass du Mensch so Müde wirst
und schließt die Augen zu
Autor:  Gerhard Ledwina
(*1949)
Gelesen: 66.055nach oben
Oh Sonne


Oh Sonne schein in viele Herzen
mach weit auf deren Tür
und schein in viele dunkle Winkel
der Mensch, der dankt es dir dafür

So leucht die Angst aus diesem Dunkel
gib doch die Freude in das helle Licht
und gib den Menschen auch die Hoffnung,
das Hoffnung für sie immer ist
Autor:  Gerhard Ledwina
(*1949)
Gelesen: 88.956nach oben
Sternschnuppensommer


Hell der Strahl
die Nacht erhellt
Sternschnuppenstrahl
vom Himmel fällt

Sternenklar und Wolkenlos
Schnuppenzahl die ist sehr groß
Wunderschön mit an zu sehn
Sternschnuppen vom Himmel ziehn

Wünsche diese fallen begleiten
aus der Ferne, aus den Weiten
Musst du raus ins Freie gehn
Sternschnuppensommer so zu sehn
Autor:  Gerhard Ledwina
(*1949)
Gelesen: 42.996nach oben
Sanft schweben


Sanft schweben
schöne Gedanken
auf dem Strahl
des Mondlichtes herab

Erfassen mit ihrem Inneren
das menschliche Herz
und bringen es wie die
Vielfalt einer großen Orgel
zu einem brausendem Schwingen

Zärtlich vernetzen die Nerven
diese sanften Gedanken
zu einem vielfältigem Klang
die, die Schönheit der bunten Gedanken
das menschliche Hiersein
zu einer Zeit der Freude
und des Glücks zu einem Berg
der Schönheit wachsen lässt
Autor:  Gerhard Ledwina
(*1949)
Gelesen: 72.355nach oben
«« Vorherige Seite  |  1   |  2   |  3   |  4   |  5   |  6   |  7   |  8   |  9   |  10   |  11   |  12   |  13   |  14   |  15   |  16   |  17   |  18   |  19   |  20   |  21   |  22   |  23   |  24   |  25   |  26   |  27   |  28   |  29  |  Nächste Seite »»
© 2004-2020 gedanken-gedichte.de
Sag's mit Versen ~ Gedanken ~ Gedichte ~ Zitate ~ Reime ~ Verse ~ Geburtstag ~ Verlobung ~ Hochzeit ~ Silberhochzeit ~ Goldene Hochzeit ~ Freudiges Ereignis ~ Taufe ~ Patenkind ~ Schulanfang ~ Konfirmation und Kommunion ~ Familie ~ Berufsleben ~ Ruhestand ~ Klassentreffen ~ Valentinstag ~ Ostern ~ Muttertag ~ Vatertag ~ Frühling ~ Sommer ~ Herbst ~ Winter ~ Weihnachten ~ Neujahr ~ Liebe ~ Liebesbriefe ~ Liebeskummer ~ Cyberlove ~ Freundschaft ~ Sehnsucht ~ Hoffnung ~ Glück ~ Das Leben ~ Die Seele ~ Rosen ~ Träume und Wünsche ~ Fantasie ~ Engel ~ Himmel ~ Abend, Nacht, Mond ~ Entschuldigung ~ Trost ~ Trauer und Tod ~ Sternenkinder ~ Einsamkeit ~ Lust und Leidenschaft ~ Erotische Gedichte ~ Nachdenkliches ~ Traurige Gedichte ~ Abschied und Trennung ~ Rückkehr ~ Schatten ~ Hass ~ Erinnerung ~ Kindertage ~ Kurzgeschichten ~ Tiere ~ Hexengedichte ~ Märchen ~ Tischgebete ~ Kindersprüche ~ Lustige Geschichten ~ Poesiealbum
Anzeigen