Gedichte
Persönliche Anlässe
Feste des Jahres
Gefühle
Kinder
Lustiges
Poesie
Andere
Gedanken & Zitate
Autoren
Gedanken & Gedichte » Autor: Gerhard Ledwina
281 Gedanken & Gedichte gefunden, Ausgabe 171 bis 180
Die Engel fliegen

Die Engel fliegen
Weihnachtszeit
Der Mensch zum Frieden
ist bereit

Um zu feiern
zu vergeben
um nach besserem
zu streben

Glücklich sein
um zu vergessen
Ärger, Schmerzen und das Leid
Friedlich ist die Weihnachtszeit
Autor:  Gerhard Ledwina
(*1949)
Gelesen: 362.781nach oben
Schneeflocken tanzen

Schneeflocken tanzen
Herrlich der Schein
verzaubert die Landschaft
im weißen Sein

Zaubert die Trostheit
in helles Licht
Farben des Winters
in der Sonne sich bricht

Schneeflocken tanzen
Kinder sich freu'n
Sie toben im Winter
den Spaß nie bereu'n
Autor:  Gerhard Ledwina
(*1949)
Gelesen: 79.354nach oben
Hoffnungslosigkeit


In der Stunde der Hoffnungslosigkeit
sollte man die Träume nicht vergessen
Denn nur der Träume Hoffnung
bringen einen in das Leben zurück
Autor:  Gerhard Ledwina
(*1949)
Gelesen: 96.243nach oben
Die Freude


Die Freude, dich zu sehen
zu berühren
zu verstehen

Das Glück
dich zu kennen
mit dir zu reden
dich zu verstehen

Ist die Freude und
das Glück unseres Lebens
Autor:  Gerhard Ledwina
(*1949)
Gelesen: 252.913nach oben
Im Sonnenschein


Im Sonnenschein glänzet
das güldene Haar
Die Sonne scheint lieblich
die Liebe gebar

Es rauschen die Wogen
die Liebe die tobt
Das Herz schreit nach Liebe
von Stürmen erprobt

Die beiden Hände zärtlich spüren
Das güldene Haar wird zerwühlt
Es rasen die Sinne
Berührung verführt

Die Lippen die suchen
den Mund der verführt
im menschlichen Zucken
der Körper der es spürt

Das Leben ruft nach Liebe
Die Sonne die verführt
und Menschen die sich Lieben
sind innerlich zärtlich berührt
Autor:  Gerhard Ledwina
(*1949)
Gelesen: 167.786nach oben
In die Augen


Beim in die Augen schauen
sich dem Mensch anvertrauen
sich in Liebe geben

In den Wolken schweben
In der Lust, vertrauen
sich tief in die Augen schauen
Autor:  Gerhard Ledwina
(*1949)
Gelesen: 163.594nach oben
Berührung


Als ich den Schalk
in deinen Augen sah
berührte mich ein innerer Blitz
in meinem inneren tobte ein Vulkan
und sein Ausbruch
schleuderte das Magma
des Verlangens und
der Sehnsucht nach dir
in Kilometer weite Höhen

Wie feuerheiße Glut der Hölle
brannte die Liebe
und der Donner schwoll an
Die Erektion des Vulkans
ein Beben im Bauch
und toben die Sinne aus

Möge der Ascheregen des Ausbruchs
nicht die Sicht in deine Augen trüben
und der Blitz des Verstehens
und der Sehnsucht und Verlangens,
auch bei dir einen Ausbruch
des Vulkans der Liebe
und der Freundschaft
erzeugen
Und das die Augen uns immer
begegnen
Autor:  Gerhard Ledwina
(*1949)
Gelesen: 155.878nach oben
Morgendliche Nebelschwaden


Morgendliche Nebelschwaden
legen sich feucht auf jeden Rasen
glitzernd sich das Morgenlicht
an den Rasenspitzen bricht

Tropfen rollen auf den Boden
werden von diesem aufgesogen
bis die warmen Morgenstrahlen
den Rasen wieder im Nebel baden
Autor:  Gerhard Ledwina
(*1949)
Gelesen: 88.663nach oben
Kennst du die Zeichen


Kennst du die Zeichen in der Nacht
die an das Himmelszelt gebracht
Kennst du den großen, kleinen Wagen
die du nur siehst an klaren Tagen

Kennst du die ganze Sternenwelt
die an das Himmelszelt gestellt
Genieß die schöne Sternenwelt
die dir das Abendlicht erhellt
Autor:  Gerhard Ledwina
(*1949)
Gelesen: 65.374nach oben
Der Alltagsstress


Der Alltagsstress in der Fernsehwelt
wird in den Serien nachgestellt
Erholung ist beim Fernsehen doch angesagt
und nicht auch noch vom Alltagsstress geplagt

Von dem hast du doch schon genug
warum man dich damit noch plagen muss
Es ist nicht immer heile Welt
Nachrichten sagen genug davon aus aller Welt

Darum lasst doch den Stress aus der Fernsehwelt
die in den Serien nachgestellt
Autor:  Gerhard Ledwina
(*1949)
Gelesen: 196.901nach oben
«« Vorherige Seite  |  1   |  2   |  3   |  4   |  5   |  6   |  7   |  8   |  9   |  10   |  11   |  12   |  13   |  14   |  15   |  16   |  17   |  18   |  19   |  20   |  21   |  22   |  23   |  24   |  25   |  26   |  27   |  28   |  29  |  Nächste Seite »»
© 2004-2020 gedanken-gedichte.de
Sag's mit Versen ~ Gedanken ~ Gedichte ~ Zitate ~ Reime ~ Verse ~ Geburtstag ~ Verlobung ~ Hochzeit ~ Silberhochzeit ~ Goldene Hochzeit ~ Freudiges Ereignis ~ Taufe ~ Patenkind ~ Schulanfang ~ Konfirmation und Kommunion ~ Familie ~ Berufsleben ~ Ruhestand ~ Klassentreffen ~ Valentinstag ~ Ostern ~ Muttertag ~ Vatertag ~ Frühling ~ Sommer ~ Herbst ~ Winter ~ Weihnachten ~ Neujahr ~ Liebe ~ Liebesbriefe ~ Liebeskummer ~ Cyberlove ~ Freundschaft ~ Sehnsucht ~ Hoffnung ~ Glück ~ Das Leben ~ Die Seele ~ Rosen ~ Träume und Wünsche ~ Fantasie ~ Engel ~ Himmel ~ Abend, Nacht, Mond ~ Entschuldigung ~ Trost ~ Trauer und Tod ~ Sternenkinder ~ Einsamkeit ~ Lust und Leidenschaft ~ Erotische Gedichte ~ Nachdenkliches ~ Traurige Gedichte ~ Abschied und Trennung ~ Rückkehr ~ Schatten ~ Hass ~ Erinnerung ~ Kindertage ~ Kurzgeschichten ~ Tiere ~ Hexengedichte ~ Märchen ~ Tischgebete ~ Kindersprüche ~ Lustige Geschichten ~ Poesiealbum
Anzeigen