Gedichte
Persönliche Anlässe
Feste des Jahres
Gefühle
Kinder
Lustiges
Poesie
Andere
Gedanken & Zitate
Autoren
Gedanken & Gedichte » Autor: Gerhard Ledwina
281 Gedanken & Gedichte gefunden, Ausgabe 101 bis 110
Weihnachtsstunden


Weihnacht sind doch schöne Stunden
Freude kommt ins Herz hinein
Mit den Kugeln, vielen Bunten
ist die Weihnachtszeit doch fein

Viele Lichter, schöne Weisen
Weihnachtlich dir ins Herze zieht
Weihnachtsstunden die beweisen
Weihnachtszeit die ist so schön
Autor:  Gerhard Ledwina
(*1949)
Gelesen: 333.587nach oben
Weihnachtslichterstunden


Weihnachtszeit sind Lichterstunden
die auf Freude hoffen lässt
Mit Familie und den Freunden
feiert man ein schönes Fest

Weihnachtszeit der Kinder Freude
Augen werden fröhlich groß
Diese Stunden Kinderglückes
ist der Eltern schönstes Los
Autor:  Gerhard Ledwina
(*1949)
Gelesen: 336.125nach oben
Liebes Geburtstagskind

Ich schenk dir alles Glück der Welt
Ich hab dazu zwar auch nie Geld
Ich schenk dir trotzdem viele Küsse
weil ich dich doch so sehr vermisse

Ich schenk dir viele schöne Stunden
Vielleicht hast du ja einen runden
Ich schenk dir auch den Sonnenschein
den nimmst du bitte mit nach Heim

Ich schenk Vertrauen und die Liebe
damit das Glück auch bei dir bleibt
Viel Glück in der neuen Lebenszeit

(888)
Autor:  Gerhard Ledwina
(*1949)
Gelesen: 776.578nach oben
Ich wünsch Dir Glück


Ich wünsch Dir Glück, Zufriedenheit
Gesundes Leben, das noch weit
Ich wünsch Dir Zeit zum glücklich sein
Mit Freunden und dies jederzeit

Ich wünsch Dir Gesundheit
an all deinen Tagen
möge dich das Glück
noch lange tragen

(890)
Autor:  Gerhard Ledwina
(*1949)
Gelesen: 769.603nach oben
Genuss des Lebens


Genuss des Lebens ist die Zeit
die du zu nehmen bist bereit
Die Zeit, die unterteilt in Stunden
wie wertvoll sind doch da, Sekunden

Genuss des Lebens ist die Zeit
sei du dazu auch noch bereit
Ein bisschen Zeit dir selbst zu geben
damit du kannst in Ruhe schweben

Gib dir doch selbst ein bisschen Zeit
Dein Herz ist bestimmt dazu bereit
genieß das Leben jederzeit
die Seele öffnet sich da weit

Du spürst das Glück
in deinem Leben
Die hat die Zeit
dir dann gegeben
Autor:  Gerhard Ledwina
(*1949)
Gelesen: 434.222nach oben
Glück für mich


Glück für mich sind
Abendstunden
Wolken und die Sterne sehn

Auch wenn der Tag schon
älter ist, es ist bestimmt
nach Zehn

Genießen will ich
diese Zeit
Solang ich leben kann

Der Sommer ist so
wunderschön
Im Leben eine Bahn

(880)
Autor:  Gerhard Ledwina
(*1949)
Gelesen: 431.815nach oben
Auf einem Wiesengrunde


Auf einem Wiesengrunde
da steht ein Blümelein
Nimms auf mit meinem Herzen
und trag es mit mir heim

Auf einem Wiesengrunde
da liegt mein Sonnenschein
Hab immer sie im Herzen
und nimm sie gern mit heim

Auf einem Wiesengrunde
da liegt mein ganzes Glück
Geh immer gern zur Wiese
zur ihr so gern zurück

(926)
Autor:  Gerhard Ledwina
(*1949)
Gelesen: 429.384nach oben
Saft bläst

Sanft bläst der Wind
Freudig sind die Sonnenstrahlen
die dein Herz streicheln
wie das Blau des Himmels
oder das Blühen der Blumen
die an deinem Wegesrand
deines Lebens stehen
Schaue mit lächelndem Herzen
auf die Vielfalt der
wunderschönen Natur
und genieße die Tage
der Sonne, die dein
Leben begleiten, wie
das Abendrot des Tages
die auch Stunden der
Dunkelheit mit sich bringen
Lebe im Einklang mit Dir
und freue dich deiner Tage
mit Fröhlichkeit und Freude
Sanft sei die Welt zu dir
Autor:  Gerhard Ledwina
(*1949)
Gelesen: 198.722nach oben
Ruhe


Ruhe, Glück, Zufriedenheit
Träume, Hoffnung, Wirklichkeit

Ruhe, die Stunden mit dir selbst
Glück, die Stunden die du zählst
Zufriedenheit in all den Jahren
Träume die dich weiter tragen
Hoffnung auf ein bisschen Glück
Wirklichkeit hält dich zurück

Ruhe, sei dir mitgegeben
Glück auf allen deinen Wegen
Zufriedenheit in allen Stunden
Träume, die dich gern umrunden
Hoffnung sollst du immer haben
Die Wirklichkeit so gut ertragen
Autor:  Gerhard Ledwina
(*1949)
Gelesen: 451.539nach oben
Gelb blüht


Gelb blüht das Land
in Frühjahrswärme
und weithin leuchtet
gelber Schein

Die Bienen fliegen
um zu nähren
den Blütenstaub
und Nektar heim

Das Frühjahr lebt
in heller Sonne
und weithin leuchtet
gelb der Schein

So ist es schön
in diesen Tagen
das Gelb das wärmt
dein Herz im Schein
Autor:  Gerhard Ledwina
(*1949)
Gelesen: 57.403nach oben
«« Vorherige Seite  |  1   |  2   |  3   |  4   |  5   |  6   |  7   |  8   |  9   |  10   |  11   |  12   |  13   |  14   |  15   |  16   |  17   |  18   |  19   |  20   |  21   |  22   |  23   |  24   |  25   |  26   |  27   |  28   |  29  |  Nächste Seite »»
© 2004-2020 gedanken-gedichte.de
Sag's mit Versen ~ Gedanken ~ Gedichte ~ Zitate ~ Reime ~ Verse ~ Geburtstag ~ Verlobung ~ Hochzeit ~ Silberhochzeit ~ Goldene Hochzeit ~ Freudiges Ereignis ~ Taufe ~ Patenkind ~ Schulanfang ~ Konfirmation und Kommunion ~ Familie ~ Berufsleben ~ Ruhestand ~ Klassentreffen ~ Valentinstag ~ Ostern ~ Muttertag ~ Vatertag ~ Frühling ~ Sommer ~ Herbst ~ Winter ~ Weihnachten ~ Neujahr ~ Liebe ~ Liebesbriefe ~ Liebeskummer ~ Cyberlove ~ Freundschaft ~ Sehnsucht ~ Hoffnung ~ Glück ~ Das Leben ~ Die Seele ~ Rosen ~ Träume und Wünsche ~ Fantasie ~ Engel ~ Himmel ~ Abend, Nacht, Mond ~ Entschuldigung ~ Trost ~ Trauer und Tod ~ Sternenkinder ~ Einsamkeit ~ Lust und Leidenschaft ~ Erotische Gedichte ~ Nachdenkliches ~ Traurige Gedichte ~ Abschied und Trennung ~ Rückkehr ~ Schatten ~ Hass ~ Erinnerung ~ Kindertage ~ Kurzgeschichten ~ Tiere ~ Hexengedichte ~ Märchen ~ Tischgebete ~ Kindersprüche ~ Lustige Geschichten ~ Poesiealbum
Anzeigen