Gedichte
Persönliche Anlässe
Feste des Jahres
Gefühle
Kinder
Lustiges
Poesie
Andere
Gedanken & Zitate
Autoren
Gedanken & Gedichte » Autor: Ingo R.
26 Gedanken & Gedichte gefunden, Ausgabe 11 bis 20
Erst Vorfreude auf eine schöne Zeit
wenn wir zu zweit
nach Usedom fahren.

Dann ist der Tag gekommen,
wir schlafen kaum,
Unruhe ergreift uns,
dann Trauer und Schmerz,
es zerreißt einem das Herz,
als wir unsere drei
verlassen müssen.

Dann eine angenehme Fahrt,
nur der Stau, der hat gestreßt -
aber die Wohnung die Ruhe wiederkehren lässt.
Es beginnt der Urlaub,
die Entspannung sofort.

Ein Abend am Meer,
die Sonne geht unter,
wir sind noch putzmunter.

Wir schlendern am Strand,
der Wind spielt im Haar,
die Wellen rauschen leise,
sagen uns weise,
lass die Seele baumeln,
es gibt nur noch uns,
Liebe, Vertrauen und Zärtlichkeit.

Wir legen uns schlafen,
das Bett quietscht noch leise,
als ich Dich in den Arm nehme,
um mit Dir einzuschlafen.

Am nächsten Morgen,
die Sonne scheint,
Du wachst auf,
ich liebe Dich sehr,
hast gut geschlafen,
davon nur mehr!

Du lässt die Tür auf
und Yuki erscheint.
Er schleckt mich ab,
und hört gar nicht auf.

Dann raus zum Strand,
von einer frischen Brise umgarnt,
Brötchen geholt,
wundersam erholt.

Ein schönes Gefühl,
mein Schatz ist da
mit mir - mit mir
das wird mir so klar!

Du bist fertig mit Frühstück,
liest in Ruhe ein Buch,
Du betörst mich dabei,
ich will Dich nicht stören,
aber ich will Dir ewige Liebe schwören!

So vergeht der Tag,
ein weiterer und so fort
als wäre vom Himmel
Dein Schimmel gekommen
und näme uns mit sich fort.

Die Zeit verfliegt,
so wunderschön,
ich wills nicht hergeben
mein schönstes im Leben!

Deinen Geburtstag zu feiern,
mit allen vieren,
es tat mir so gut,
mir Schönes auszudenken
und Dich zu beschenken.

Es kam der Moment,
irgendwann,
da war es wie ein leiser Wahn,
es geht zurück,
raus aus dem Glück!

Die Fahrt fällt mir schwer,
aber dann wird klar,
es warten noch mehr,
auf Dich und auch mich.

Wir haben das Glück,
glücklich zu sein,
egal ob im Urlaub oder daheim!

Ich bin verliebt in Dich,
wo immer ich bin,
wo immer Du bist!
Autor:  Ingo R.
(*1962)
Gelesen: 68.229nach oben
Es schien ein Heer aus grauen Wolken.
Kein Licht am Horizont!

Träume in Scherben,
schnitten in die Kehle,
trennten Körper und Seele.

Du hast mir gestern gemacht,
eine wunderschöne Erklärung Deiner Liebe,
die mich zum Weinen gebracht.
Tränen standen in den Augen,
ich mochte es wirklich kaum glauben,
dass ich Dich noch konnte finden,
damit die grauen Schleier schwinden,
von Deinem Licht und meinem Glück vertrieben.

Mag es auch mal trübe sein,
denn nicht jeder Tag ist Sonnenschein,
hast Du Sorgen oder Pein
dann halte bitte ein:

Lehn Dich an mich an,
reich mir einfach Deine Hand.
Ich helfe Dir mit Rat und Tat,
auf dem weiteren Lebenspfad.
Ich steh zu Dir wie eine Bank,
denn mir wird nie mehr bang,
da ich weiß,
Du wohnst in meinem Herzen,
zündest an so viele Kerzen,
die uns führen durch die Nacht,
bis der neue Tag erwacht!
Autor:  Ingo R.
(*1962)
Gelesen: 31.741nach oben
Gleißende Hitze,
schweißiger Schopf.

Bei Dir sieht es aus,
als wäre es nur drauf sitzen....
"Das" bringt Dich zum Schwitzen?

Gleißende Sonne,
glänzendes Licht,
wirft leichte Schatten
in dein Gesicht.

Ein lockerer Spruch,
ein bißchen zu dreist,
nun ist es soweit:

Jetzt werd ich aufsitzen.
und muß bekennen,
es ist gar nicht so leicht.

Hacken runter!
Halte Dich gerade!
und fall nicht runter!
Der blöde Gaul
ist mir viel zu munter!

Richte Dich auf!
Pass bloß auf,
sonst wird's noch schlimmer,
aber schlimmer geht nimmer.

Flimmernde Sonne,
samtfeuchte Haut.

Ich halt's kaum aus,
ich hopse und springe,
die Luft geht mir aus.

Ich klammer mich fest,
hoffe auf Stop,
meint sie,
ich sei gedopt?

Sich neu verführen,
leise und laut.

Halb im Himmel,
halb auf dem Boden,
Gewimmel im Kopf.

Hitziger Sommer,
ganz nah bei Dir.

Freude Dein Gesicht erhellt,
ich merk mir gefällt's.

Will zeigen,
dass ich es kann,
Will bezwingen,
irgendwann
kann ich es auch,
sagt mir mein Bauch.

Dich zu lieben
ist mehr,
als alles bisher.
Autor:  Ingo R.
(*1962)
Gelesen: 31.786nach oben
Liebe heißt geben.
Liebe ist wie Sonnenschein.
Keiner lebt für sich allein.
Liebe ist wie Poesie.
Liebe ist Harmonie.

Nimm Dir Zeit zum Lachen -
Es ist die Musik der Seele .(und Du lachst so wunderbar!)

Nimm Dir Zeit freundlich zu sein -
Es ist der Weg zum Glück. (und DU hast so viel davon verdient!)

Nimm Dir Zeit zu lieben und geliebt zu werden -
Es ist der wahre Reichtum des Lebens. (und Du hast einen, der FÜR Dich ALLES TUN WÜRDE)

Liebe heißt geben
ohne zu verlangen,
Liebe heißt vertrauen,
Liebe heißt verzeihen.
Autor:  Ingo R.
(*1962)
Gelesen: 31.990nach oben
Es ist mir, als kenne
ich Dich seit ewigen Zeiten.
Verloren im Wirbel,
verloren in den Weiten.
Durch alle Zeiten,
habe ich an Dich gedacht,
jedoch nie Dich ausgemacht.

Ich habe gedarbt,
gewartet und ausgeharrt.
Ich habe geflucht,
gewünscht und gebetet,
gehofft und gesucht!

Ich glaube es kaum
ich habe es geschafft,
ich habe Dich wieder.
Gefunden und Gewonnen!

Ich gehe mit Dir
Durch Höhen und Tiefen
Ich gehe mit Dir
durch Kälte und Sturm.
Ich gehe mit Dir
durch Hitze und Durst.
Ich gehe mit Dir
durch Schmerzen und Freude.

Du kannst sagen und fragen,
was immer DU willst.
Du kannst mich nicht enttäuschen,
Du kannst mich nicht verletzen.
Denn:
Du bist das Ziel meiner Suche.
Du bist mein Ein und Alles.
Du bist die Ewigkeit.
Du bist meine Liebe!
Autor:  Ingo R.
(*1962)
Gelesen: 30.713nach oben
Der Schimmel

Dein bester Freund,
hast Du Dich einsam gefühlt,
verlassen und ganz allein,
hast Du Hilfe gebraucht,
war er immer für Dich da.

Ihr habt
miteinander gekämpft,
miteinander gerungen,
miteinander gelacht,
miteinander geweint,
zum Spaß, beim Spiel und beim Sport.

Dein Wegbegleiter
über so viele Jahre
Dein Beschützer, Freund und Spielkamerad,
Du hast ihn gemocht,
er hat immer auf Dich gewartet,
er war immer für Dich da,
er war Dir immer treuer Begleiter,
in schönen wie in schlimmen Zeiten.
Mal trotzig,
mal eigenwillig,
mal erfreut,
aber immer gut gelaunt.
Er hat sich gefreut,
Dich nur zu sehen,
er hatte ein schönes Leben,
mit Dir!

Er ist Dir dankbar,
so wie Du ihm dankbar bist
für die vielen schönen gemeinsamen Jahre.
Er wird Dich nie vergessen,
so wie Du ihn nie vergessen wirst.
Er wacht weiter über Dich,
er ist
Der Schimmel - Dein Schutzengel.
Autor:  Ingo R.
(*1962)
Gelesen: 239.179nach oben
Ein Kreissymbol für
einen Weg ohne Anfang,
und ohne Ende,
der Weg ist das Ziel,
die Liebe ist das Ziel.

Rund und umschlingend,
umfasst er den Finger,
so ich Dich umarme,
schützend und fürsorgend,
fest und stark nach außen,
warmherzig nach innen.

Ein Sakrileg,
Sehe ich es,
fühle ich Dich,
taste ich es,
spüre ich Dich.

Es gibt mir Vertrauen,
es gibt mir das Gefühl der Geborgenheit.
Es gibt mir Stärke und Kraft,
zu warten,
bis ich Dich wieder in die Arme schließen kann.

Ein Zeichen auch nach außen
für unsere Liebe und
unsere dauernde Verbundenheit.
Gelb leuchtend und
über alle Zweifel erhaben
überstrahlt er alles.

Zeigt,
Du bist da,
Du bist bei mir,
ich will es allen mitteilen,
ich will es herausschreien,
wie glücklich ich bin,
weil ich Dich lieben darf,
dass Du mich liebst.
Autor:  Ingo R.
(*1962)
Gelesen: 30.235nach oben
Du bist einzigartig für mich,
wie der Mond in der Nacht;
der über mich wacht.

Wie die Kiefer in der Wüste,
wie der Leuchtturm an der Küste,
wie der Frühling im Jahr,
ist alles wirklich und wahr?

So eine wie dich gibt es nirgends mehr,
ich liebe dich so sehr.

Ich erinnere mich an unsere bisherige Zeit.
Sie ist mir so nah und doch schon so weit.
Wie wir uns das erste mal sahen,
da wusste ich schon: Dich muss ich haben.

Du erzähltest mir von dir,
ein besonderes Gefühl war in mir,
als kannten wir uns schon lange,
da war mir nicht mehr bange.

Jeder Tag, den ich mit dir zusammen bin,
das Leben machte plötzlich Sinn!
Ich möchte dich für immer haben,
ich hoffe, du kannst dich an mir laben.

Da hatt ich keine andere Wahl,
es war für mich auch keine Qual,
ich musste dich fragen,
ob du mich willst als Ehemann,
es ist für mich des glückes Pfand,
als du mir sagtest irgendwann:
"Ja, ich will mit dir versuchen,
Mein Glüch zu finden
statt es zu suchen!"

Da war's mir wie ein lauter Schrei,
Erleichterung, Glück, es ist einerlei,
die Sonne scheint auf mich zum ersten mal,
sie erwärmt meine Seele mit ihrem Strahl.

Ich möchte dich glücklich machen,
ich möchte mit dir die Zukunft gestalten,
und nicht die gegenwart verwalten.
Ich möchte dich auf Händen tragen,
ich bin für dich Gottes Liebeswagen.
Ich erkenne, es ist wirklich und wahr,
wir beide sind auch ohne Hochzeit schon ein paar.

Ich freue mich auf diesen Tag,
zu bezeugen unsere Liebe,
in förmlicher Umgebung und mit Siegel.
Um zu wissen was ich fühle,
brauch ich keine Bibel,
das beweist uns unser beider Liebe.

Mit dir zusammen leben,
ohne jede Müh und Qual,
ist wie ein ewiges Erde beben.
Es ist als wäre es ein hundert mal,
so schön wie im Himmel.

Mein Herz rast zur dir hin,
ich brauch es nicht zu sagen,
du siehst es mir an,
dass ich ohne dich nicht sein kann!

Ich liebe dich so sehr
und wenn Gott will,
werd' ich dich schützen,
vor allem Unbill,
mit allem was dir nütze.
Autor:  Ingo R.
(*1962)
Gelesen: 554.619nach oben
Ich wache auf,
fühle Dich,
sehe Dich kaum,
neben mir im Schatten liegen,
möchte Dich lieben,
hab Dir so viel zu geben.

Streichel Dich,
möchte Dich wecken,
möchte Dich holen,
in des Morgen Licht.
Es ist nicht viel,
nur ein Gefühl,
ein Aufblitzen,
flüchtig und kurz.

Ich hab das Gefühl,
Du bist in Gedanken,
weit weg und
ohnmächtig zu sagen,
was genau es ist,
das Dich bedrückt,
müde und zerschlagen,
es bleiben Fragen.

Streichelst Butzi mechanisch,
er miezt und maunzt,
er fühlt, er weiß, Du brauchst
Zuneigung und Liebe.

Möchte sein wie unser Kater,
zu sehen, ohne zu reden,
allein durch beobachten,
erkennen was Du brauchst.

Aber ich bin nur
ein Mensch,
Dein Freund,
Dein Geliebter,
Dein Mann,
der Dich unbändig liebt,
so viel wie man
auf Erden lieben kann.

Du sagst, es ist manchmal,
ein komisches Gefühl,
wenn Du erkennst,
dass wir verheiratet sind.
Niemals wieder wolltest Du
abhängig und verletzbar sein
von einem Menschen.

Ich verstehe das gut,
denn es tut weh,
allein zu sein in eiskalter Hülle.
Verkennst dabei,
es ist unser eigener Wille,
wir sind zu zweit, um das Leben
gemeinsam zu packen.

Du hast Dein Herz für mich geöffnet,
auch mein Herz steht offen Dir,
kriech nur tief hinein,
such Schutz und Geborgenheit bei mir
denn Herzen, die sich öffnen,
bleiben nicht allein.

Wie Sterne am Himmel,
millionenfach vereint,
in unendlichen Weiten,
seit unendlichen Zeiten,
unvergänglich
liebe ich Dich!
Autor:  Ingo R.
(*1962)
Gelesen: 32.677nach oben
Ich sehne mich nach Dir,
Ich genieße Deine Gegenwart,
Ich genieße Deinen Augenaufschlag,
Ich genieße Deinen Humor,
Einfach deine ganze Art.

Am Wochenende mit Dir,
heißt mir,
die Zeit zu verbringen,
dem Alltag zu entrinnen,
sich zu erholen,
frischen Atem zu holen.

Wie schön ist es,
mit Dir den Bubsch zu pflegen,
Wie schön es ist,
Butzi und Knipsi zu hegen,
Wie schön ist es,
mit Dir Essen zu gehen,
Wie schön ist es,
mit Dir Herbert anzusehen,
Wie schön ist es,
mit Dir Essen zu machen,
Wie schön ist es,
in Deinen Armen einzuschlafen.

Ich sehne nach Dir,
ich bin süchtig danach,
bei Dir zu sein.

Bist Du glücklich,
so bin ichs auch,
Bist Du traurig,
so bin ichs auch.
Bist Du krank,
so bin ichs auch.
Autor:  Ingo R.
(*1962)
Gelesen: 72.912nach oben
«« Vorherige Seite  |  1   |  2   |  3  |  Nächste Seite »»
© 2004-2020 gedanken-gedichte.de
Sag's mit Versen ~ Gedanken ~ Gedichte ~ Zitate ~ Reime ~ Verse ~ Geburtstag ~ Verlobung ~ Hochzeit ~ Silberhochzeit ~ Goldene Hochzeit ~ Freudiges Ereignis ~ Taufe ~ Patenkind ~ Schulanfang ~ Konfirmation und Kommunion ~ Familie ~ Berufsleben ~ Ruhestand ~ Klassentreffen ~ Valentinstag ~ Ostern ~ Muttertag ~ Vatertag ~ Frühling ~ Sommer ~ Herbst ~ Winter ~ Weihnachten ~ Neujahr ~ Liebe ~ Liebesbriefe ~ Liebeskummer ~ Cyberlove ~ Freundschaft ~ Sehnsucht ~ Hoffnung ~ Glück ~ Das Leben ~ Die Seele ~ Rosen ~ Träume und Wünsche ~ Fantasie ~ Engel ~ Himmel ~ Abend, Nacht, Mond ~ Entschuldigung ~ Trost ~ Trauer und Tod ~ Sternenkinder ~ Einsamkeit ~ Lust und Leidenschaft ~ Erotische Gedichte ~ Nachdenkliches ~ Traurige Gedichte ~ Abschied und Trennung ~ Rückkehr ~ Schatten ~ Hass ~ Erinnerung ~ Kindertage ~ Kurzgeschichten ~ Tiere ~ Hexengedichte ~ Märchen ~ Tischgebete ~ Kindersprüche ~ Lustige Geschichten ~ Poesiealbum
Anzeigen