Gedichte
Persönliche Anlässe
Feste des Jahres
Gefühle
Kinder
Lustiges
Poesie
Andere
Gedanken & Zitate
Autoren
Gedanken & Gedichte » Autor: Sascha Arns
3 Gedanken & Gedichte gefunden, Ausgabe 1 bis 3
Der Tod

Aufwiedersehen möcht ich dir nur sagen.
Hab keine Angst,
ich werde nicht klagen,
nur warum und wieso
würde ich dich so gern fragen.

Ich sitze hier allein an deinem Grab,
wollte dir noch viel sagen,
und hab noch so viele fragen.
Das du nicht mehr bist,
ich kanns kaum ertragen.

Wäre jetzt so gern bei dir,
doch am liebsten wäre mir,
du wärst noch hier.
Müsst den Schmerz dann nicht ertragen
und mich nicht für immer fragen,
warum du hast das nur getan.

Ich weiß,
das wir uns wieder sehen.
Wird lange Zeit wohl noch vergehen.
Doch lieber Freund,
das sag ich dir,
die Antwort auf "Warum, Wieso"
die schuldetst du mir.


Für meinen Besten Freund.


Copyright by Sascha Arns
Autor:  Sascha Arns
Gelesen: 191.070nach oben
Kleiner Bruder


Mal qual,
mal last,
das warst du mir,
an so vielen Tagen.
Das Herz von unserer Mutter,
das ich nicht teilen wollt.
War total geblendet
von diesem Hass zu dir.


Sollte sie nun mit dir teilen.
Mit dir du dummen Bleichgesicht.
Das kommt doch gar nicht erst in Frage,
so hab ich nur bei mir gedacht.
Konnt es kaum ertragen,
wenn sie dich kleine Plage
in ihrern Armen gehalten hat.


Hast vieles stumm ertragen,
was ich in deine Schuhe geschoben hab.
Hast nicht geklagt und nicht gepezt,
wenn ich am Marterpfall dich hab verletzt.
Hast nur mit großen, runden Augen
fragend auf gesehen zu mir.


Nun muss ich dir mal sagen,
das mir vieles tut so richtig leid.
Heute bin ich froh
das ich dich habe.
Du Bleichgesicht aus ferner Zeit.


Nach all dem Kummer und dem Leid,
das du erfahren hast durch mich.
Sahst du mich dennoch nie als deinen Feind,
sondern immer nur als Freund.
Hast um meine liebe,
wirklich hart gekämpft.


Drum lass es mich
ganz einfach sagen.
Ich nehm dich auf in meinem Stamm,
als des Häuptlings kleiner Bruder.
Und teil von nun an auch mit dir.
die Liebe unserer Mutter.


Copyright by Sascha Arns
Autor:  Sascha Arns
Gelesen: 261.437nach oben
Mein neues Leben


Für alles, was ich euch angetan hab,
ist es an der Zeit zu sagen,
es tut mir so leid.
Ich habe so viel falsch gemacht,
und einfach zu wenig nachgedacht.
Doch irgendwann werde ich an eurer Türe stehen.
Niemals mehr, werde ich euch so viel Leid antun,
drum lasst die Vergangenheit bitte ruhen.
Ich hoffe ihr könnt mir dann verzeihen,
sonst werde ich für immer von euch bleiben.
Ich weiß es ist ein langer, harter Weg,
der mir nun bevor noch steht.
Doch aufzugeben kommt für mich nicht in frage,
und ab heute halte ich auch was ich sage.


Copyright by Sascha Arns
Autor:  Sascha Arns
Gelesen: 100.665nach oben
© 2004-2017 gedanken-gedichte.de
Sag's mit Versen ~ Gedanken ~ Gedichte ~ Zitate ~ Reime ~ Verse ~ Geburtstag ~ Verlobung ~ Hochzeit ~ Silberhochzeit ~ Goldene Hochzeit ~ Freudiges Ereignis ~ Taufe ~ Patenkind ~ Schulanfang ~ Konfirmation und Kommunion ~ Familie ~ Berufsleben ~ Ruhestand ~ Klassentreffen ~ Valentinstag ~ Ostern ~ Muttertag ~ Vatertag ~ Frühling ~ Sommer ~ Herbst ~ Winter ~ Weihnachten ~ Neujahr ~ Liebe ~ Liebesbriefe ~ Liebeskummer ~ Cyberlove ~ Freundschaft ~ Sehnsucht ~ Hoffnung ~ Glück ~ Das Leben ~ Die Seele ~ Rosen ~ Träume und Wünsche ~ Fantasie ~ Engel ~ Himmel ~ Abend, Nacht, Mond ~ Entschuldigung ~ Trost ~ Trauer und Tod ~ Sternenkinder ~ Einsamkeit ~ Lust und Leidenschaft ~ Erotische Gedichte ~ Nachdenkliches ~ Traurige Gedichte ~ Abschied und Trennung ~ Rückkehr ~ Schatten ~ Hass ~ Erinnerung ~ Kindertage ~ Kurzgeschichten ~ Tiere ~ Hexengedichte ~ Märchen ~ Tischgebete ~ Kindersprüche ~ Lustige Geschichten ~ Poesiealbum
Anzeigen